7 Tipps für deine Eventfotos

Je besser du mit deinem Fotografen oder deiner Fotografin zusammenarbeitest, desto besser das Ergebnis. Die Eventfotos werden dann einfach besser zu deiner Veranstaltung passen. Die Atmosphäre kommt rüber. All die wichtigen Personen sind dann auch drauf: VIPs, Sponsoren, Aussteller, Veranstalter und viele mehr. Es macht einfach Spaß, hochwertige und ansprechende Bilder zu teilen. Und das willst du doch, oder? Deine Teilnehmer·innen machen dann für dich die Social-Media-Arbeit.

Obendrauf erhältst du die richtigen Fotos für deine Dokumentation. Du weißt schon:

  • Waren wirklich zu wenig Teilnehmer·innen an den Ständen? Oder gaukeln dir deine Aussteller·innen da etwas vor, um die Preise nachträglich oder fürs nächste Event etwas drücken zu können?
  • Welcher Vortrag fand welche Resonanz? Und wie war die Stimmung bei diesen Vorträgen?

Klingt alles super? Dann investiere etwas Zeit und Geduld in das Briefing des Fotografen.

Suche den richtigen Fotografen für die perfekten Eventfotos

Nimm dir Zeit fürs Briefing und für einen Vertrag. Kläre die Urheberrechte. Denke auch an das Recht auf Selbstbestimmung der Fotografierten. Schau dir schon vor Ort die ersten Aufnahmen an. Und kläre möglichst detailliert, wie und wann du die Fotos erhalten willst.

  • Finde den Richtigen – und mach dir dazu vorab ausreichend Gedanken.
  • Briefe den oder die Fotograf·in deiner Wahl ausführlich. Je besser, umso bessere Bilder erhältst du.
  • Verschriftliche das Besprochene und das Briefing. Das ist für beide Seiten hilfreich.
  • Denk an die Rechte des Fotografierenden und der Fotografierten.
  • Nimm dir auch am Tag der Veranstaltung Zeit für ein kurzes Update deines Briefings.
  • Kontrolliere zwischendurch, wie die ersten Fotos aussehen.
  • Kläre die Übergabe der Bilder. Wann und wie erhältst du sie?

Möchtest du mehr über bessere Fotos wissen? Dann lies den ausführlichen Blogbeitrag beim VDVO – 7 praktische Tipps für bessere Eventfotos.

 

7 Tipps für deine Eventfotos