Gesichtsanalyse auf Events: Mehr Werbeeinnahmen & sichere Events

Gesichtserkennung, also Facial Recognition, auf Events gibt es bereits seit einigen Jahren. Wenngleich das für eine Einlasskontrolle noch längst nicht Standard ist. Die Vorbehalte auf Seiten der Eventplaner und der Eventbesucher sind groß und die Zuverlässigkeit der Gesichtserkennung durchaus umstritten. Darüber hinaus spielt der Datenschutz und die DSGVO eine große Rolle – vor allem im deutschsprachigen Raum. Doch neben der tatsächlichen Identifizierung eines einzelnen Gesichts, können IT-Systeme auch bestimmte Merkmale von Gesichtern erkennen und diese anonymisiert für weitere Verwendungszwecke zur Verfügung stellen. Beispielsweise für die Gesichtsanalyse. Mit so einer Gesichtsanalyse lassen sich ganz andere Informationen gewinnen und zielgerichtet nutzen – z.B. passende Werbung ausspielen oder erkennen, wie viele Personen (k)einen Mund-Nasen-Schutz tragen.