Keyword Recherche: Wonach suchen deine Kunden?

Hast du dich schon einmal gefragt, mit welchen Inhalten du deine Event-Webseite füllen musst, damit dich deine Kunden finden? Ganz bestimmt schon häufiger. Doch was suchen sie wirklich? Mit welchen Worten suchen sie dich? Was genau tippen sie bei Google ein? Je genauer du das weißt, desto besser für dich. Beschäftige dich also mit der Keyword Recherche bevor du deine Webseite erstellst. Oder eben bevor du ein Event auf deiner Webseite anlegst. Hier sind ein paar schnelle Tipps für deine Keyword Recherche.

Die Keyword Recherche beginnt analog

Starte mit deiner Keyword Recherche analog. Analog? Und das empfehle ich dir hier auf einem Blog für digitale Tools? Ja! Denn im direkten Kontakt mit deinen Kunden erfährst du ganz genau, welche Worte sie benutzen. Und welche du deshalb als Keywords für deine Webseite und deine Events einsetzen solltest.

Höre der Telefonzentrale aufmerksam zu

Habt ihr eine Telefonzentrale? Dann setz dich einfach einmal für ein paar Minuten oder Stunden – je nach Häufigkeit der Anrufe – daneben und höre aufmerksam zu. Vielleicht kann dein Kollege auf laut stellen. Oder du fragst nach jedem Telefonat genau nach dem Wortlaut. Manchmal reicht es auch, wenn du einfach bei den Antworten genau zuhörst.

  • “Ja, wir haben eine Veranstaltung zum Thema Suchmaschinenoptimierung.”
  • “Wenn Sie im letzten Jahr den Intensiv-Workshop A besucht haben, empfehle ich Ihnen in diesem Jahr das Aufbau-Seminar B.”
  • “Unser Kurse mit dem Fokus auf XYZ finden in Hamburg, Berlin und München statt. Sie finden Sie unter dem Button …”

Schon allein aus diesen Beispielen erkennst du, welchen Bedarf die Anrufer hatten.

Befrage deine Kollegen, die viel Kundenkontakt haben

Beim Telefonieren spionieren geht bei dir nicht? Dann befrage Kollegen, die viel Kundenkontakt haben. Berater oder Vertriebler wissen oft, was sie am laufenden Bande gefragt werden. Wenn sie sich nicht so ganz sicher sind, kannst du sie auch bitten, mal für eine Weile die Fragen mitzuschreiben. Also den konkreten Wortlaut. Eine kleine Strichliste zu den besonders häufig gefragten Themen kann auch sehr hilfreich für deine Keyword Recherche sein.

Beobachte die Konkurrenz

Außerdem kannst du dir natürlich immer ansehen, was die Konkurrenz macht. Sowohl online als auch offline. Mit welchen Begriffen sind die Mitbewerber unterwegs? Für welche möchtest du auch ranken und für welche lieber nicht?

Die digitale Keyword Recherche

Google Trends

Besonders gern nutze ich für die Keyword Recherche Google Trends. Hier kannst du deine Vermutungen gegeneinander testen. Dabei teste ich gern verschiedene Begriffe sowie verschiedene Schreibweisen, Singular oder Plural und unterschiedliche Wort-Kombinationen. Manchmal bin ich selbst erstaunt, welcher konkrete Begriff mehr Suchvolumen hat.