Keyword Recherche: Wonach suchen deine Kunden?

Hast du dich schon einmal gefragt, mit welchen Inhalten du deine Event-Webseite füllen musst, damit dich deine Kunden finden? Ganz bestimmt schon häufiger. Doch was suchen sie wirklich? Mit welchen Worten suchen sie dich? Was genau tippen sie bei Google ein? Je genauer du das weißt, desto besser für dich. Beschäftige dich also mit der Keyword Recherche bevor du deine Webseite erstellst. Oder eben bevor du ein Event auf deiner Webseite anlegst. Hier sind ein paar schnelle Tipps für deine Keyword Recherche.

Keyword Recherche für Eventmanager

Die Keyword Recherche beginnt analog

Starte mit deiner Keyword Recherche analog. Analog? Und das empfehle ich dir hier auf einem Blog für digitale Tools? Ja! Denn im direkten Kontakt mit deinen Kunden erfährst du ganz genau, welche Worte sie benutzen. Und welche du deshalb als Keywords für deine Webseite und deine Events einsetzen solltest.

Höre der Telefonzentrale aufmerksam zu

Habt ihr eine Telefonzentrale? Dann setz dich einfach einmal für ein paar Minuten oder Stunden – je nach Häufigkeit der Anrufe – daneben und höre aufmerksam zu. Vielleicht kann dein Kollege auf laut stellen. Oder du fragst nach jedem Telefonat genau nach dem Wortlaut. Manchmal reicht es auch, wenn du einfach bei den Antworten genau zuhörst.

  • “Ja, wir haben eine Veranstaltung zum Thema Suchmaschinenoptimierung.”
  • “Wenn Sie im letzten Jahr den Intensiv-Workshop A besucht haben, empfehle ich Ihnen in diesem Jahr das Aufbau-Seminar B.”
  • “Unser Kurse mit dem Fokus auf XYZ finden in Hamburg, Berlin und München statt. Sie finden Sie unter dem Button …”

Schon allein aus diesen Beispielen erkennst du, welchen Bedarf die Anrufer hatten.

Befrage deine Kollegen, die viel Kundenkontakt haben

Beim Telefonieren spionieren geht bei dir nicht? Dann befrage Kollegen, die viel Kundenkontakt haben. Berater oder Vertriebler wissen oft, was sie am laufenden Bande gefragt werden. Wenn sie sich nicht so ganz sicher sind, kannst du sie auch bitten, mal für eine Weile die Fragen mitzuschreiben. Also den konkreten Wortlaut. Eine kleine Strichliste zu den besonders häufig gefragten Themen kann auch sehr hilfreich für deine Keyword Recherche sein.

Beobachte die Konkurrenz

Außerdem kannst du dir natürlich immer ansehen, was die Konkurrenz macht. Sowohl online als auch offline. Mit welchen Begriffen sind die Mitbewerber unterwegs? Für welche möchtest du auch ranken und für welche lieber nicht?

Die digitale Keyword Recherche

Google Trends

Besonders gern nutze ich für die Keyword Recherche Google Trends. Hier kannst du deine Vermutungen gegeneinander testen. Dabei teste ich gern verschiedene Begriffe sowie verschiedene Schreibweisen, Singular oder Plural und unterschiedliche Wort-Kombinationen. Manchmal bin ich selbst erstaunt, welcher konkrete Begriff mehr Suchvolumen hat.

Keyword Recherche mit Google Trends
Keyword Recherche mit Google Trends

Keyword Recherche mit dem W-Fragen-Tool

Hier erfährst du, welche Fragen deine Kunden zu einem bestimmten Begriff stellen. Genau diese Fragen solltest du dann auf deiner Webseite beantworten. Immer vorausgesetzt, es passt auch zu deinem Event oder deinem Angebot.

Folgende Fragen findet das W-Fragen-Tool zum Thema „Nachhaltigkeit“. Willst du eine Veranstaltung mit diesem Schwerpunkt organisieren, hast du nun schon viele wertvolle Fragen und Anregungen erhalten. Übrigens gibt es dort noch viele Fragen mehr. Hier siehst du lediglich einen Ausschnitt der Keyword Recherche zum Thema „Nachhaltigkeit“.

W-Fragen-Tool zeigt ausführliche Fragen.
W-Fragen-Tool zeigt ausführliche Fragen.

Die Google Suche

Tipp doch einfach einmal den Beginn eines Keywords in die Google Suche ein. Und schon schlägt dir Google ähnliche Suchbegriffe vor, nach denen andere gesucht haben.

befrage doch einmal Google direkt
Befrage doch einmal Google direkt.

Außerdem erhältst du Hinweise auf deine Keywords in der Rubrik “Nutzer fragten auch”. Hier ganz unten im Bild.

Nutzer fragten auch
Nutzer fragten auch

Und am Ende der Google-Suche findest du erneut Hinweise auf das, was andere und vor allem viele gesucht haben.

Ähliche Suchanfragen geben Hinweise auf das, was deine Kunden wirklich suchen.
Ähliche Suchanfragen geben Hinweise auf das, was deine Kunden wirklich suchen.

AnswerThePublic

Mit dem Tool AnswerThePublic* findest du heraus, welche Fragen User auf Google gestellt haben. Und zwar kombiniert. Denn die eben vorgestellten Suchergebnisse über die automatisierten Vorschläge auf Google variieren jedes Mal. Je nachdem, welche Buchstaben du nach deinem Keyword eintippst oder mit welchen Fragewörtern du beginnst, z.B. wer, wie, was, warum. Diese Fragen stellt AnswerThePublic in einem Tool, auf einer Seite dar. Du kannst dein Land und deine Sprache wählen und bekommst die Ergebnisse entweder als Frage-Rad oder auch als Liste. Klickst du auf eine Frage, öffnet sich ein neues Fenster mit den Suchergebnissen auf Google. Du kannst damit sehr komfortabel herausfinden, wonach deine User suchen. Und diese Ergebnisse auch als Bild oder als Daten herunterladen. AnswerThePublic gibt’s kostenfrei und in der Pro-Version ab $99.

Der Keyword Planner

Der Keyword Planner ist Teil von Google Ads, mit dem du bezahlte Werbeanzeigen bei Google schalten kannst. Dort integriert ist der kostenfreie Keyword Planner für deine Keyword Recherche.

Du kannst hier

  • neue Keywords entdecken
  • sowie Suchvolumen und Prognosen abrufen.

Beides habe ich hier für dich einmal mit den Begriffen “Digitalisierung” und “Eventmanagement” eingegeben.

Keyword Ideen mit dem Keyword Planner finden
Keyword Ideen mit dem Keyword Planner finden

Im Keyword Planner siehst du die prognostizierten (!) Angaben zu den Klicks, den Impressions und den Kosten. Achtung, das sind wirklich Prognosen. Manchmal solltest du die angegebenen Zahlen mit gesundem Menschenverstand hinterfragen. Eine Click-through-rate (CTR) von 30% schaffst du im Normalfall nur, wenn du auf Platz 1 rankst. Bannerwerbung hat übrigens eine CTR von 0,09 bis 3 Prozent.

Prognosen zum Suchvolumen mit dem Keyword Planner
Prognosen zum Suchvolumen mit dem Keyword Planner

👉 Und so kommst du zum Keyword Planner.

Die Google Search Console

Ein weiteres, kostenfreies Tool für deine Keyword Recherche. Hier siehst du, für welche Begriffe du derzeit wie rankst. Damit siehst du auch, für welche Keywords du noch Texte erstellen könntest. Besonders vielversprechend sind dabei die Keywords, für die du auf Platz 11 bis 20 rankst und die ein hohes Suchvolumen haben (Impressions). Denn diese kannst du viel leichter “nach oben holen” als die auf Platz 70 oder 80.

Du siehst hier einmal einen Blick in meine Google Search Sonsole ab Platz 11 – in der letzten Spalte. Ob ich dafür ranken möchte, lass ich einmal offen. 😉

In der Spalte eins siehst du die Keywords, dann kommen die Klicks, die Impressions, die CTR und die Ranking-Position. 👇

Die Google Search Console gibt Hinweise auf vielversprechende Keywords
Die Google Search Console gibt Hinweise auf vielversprechende Keywords.

Fazit

Falls du dich fragst, wonach deine Kunden suchen und was du auf deiner Webseite darstellen solltest, findest du offline und online einige Hinweise. Nutze diese Keyword Recherche, damit du weißt, wonach sie wirklich suchen. So erhöhst du quasi „gratis“ den Traffic auf deine Webseite und zu deinem Event-Angebot.

#eventprofs Wonach suchen deine Kunden auf Google wirklich? Hier sind schnelle Tipps & kostenfreie Tools für deine Recherche. 👉👉👉 Klick um zu Tweeten

👉 Mehr Tipps zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) findest du auch in diesen Blogbeiträgen:

 

*Affiliate-Link. Du zahlst keinen Cent (mehr) und ich kann diesen Blog finanzieren. 💚

Wen könnte das noch interessieren? Sag's weiter oder speicher es für später:
Keyword Recherche: Wonach suchen deine Kunden?

4 Gedanken zu „Keyword Recherche: Wonach suchen deine Kunden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.