Kongressfonds Berlin – Förderung für B2B-Events in Berlin

Du planst bis zum 31.12.2021 dein nächstes Live- bzw. Präsenzevent und kannst dir vorstellen, das auch in Berlin durchzuführen? Vielleicht gibt’s auch eine virtuelle Komponente und es wird ein hybrides Event? Dann schau dir unbedingt einmal die Förderung „Kongressfonds Berlin“ an. Hier kannst du dir Zuschüsse zwischen 25 und 60 Euro pro Teilnehmer sichern. Klar, du musst dich an ein paar Förderregeln halten, aber so schwer sind die gar nicht zu erreichen. Schau mal rein.

Kongressfonds Berlin | Fördergelder für Events in Berlin
Kongressfonds Berlin | Fördergelder für B2B-Events in Berlin

Kongressfonds Berlin – welche Events werden gefördert?

Zunächst einmal gilt die Förderung bis Ende des Jahres 2021.

Förderfähig ist deine Veranstaltung, wenn sie:

  • einen Business-Hintergrund hat, z.B. Tagungen, Kongresse, Seminare, Weiterbildungs-Veranstaltungen
  • in einer kostenpflichtig gebuchten Veranstaltungsräumlichkeit in Berlin stattfindet
  • mindestens 50 Präsenz-Teilnehmer dabei sind. Achtung: Referenten, Mitarbeitende und Servicepersonal zählen nicht als Teilnehmer
  • ein- oder mehrtägig ist und mindestens vier Vollzeitstunden Programm an einem Kongresstag hat,
  • bis zum 31.12.2021 stattfindet.

D.h. auch euer Teamevent, ein BarCamp, eine Vertriebsschulung, eine Weiterbildung, ein Strategiemeeting etc. kannst du fördern lassen. Allerdings muss immer der B2B-Charakter, also nicht der Freizeit-Charakter, im Vordergrund stehen. Teamevents mit Incentive-Charakter sind also ausgeschlossen.

Du darfst nur einen Förderantrag pro Veranstaltung stellen. Es ist allerdings möglich, Förderanträge für unterschiedliche Veranstaltungen einzureichen.

 

Kongressfonds Berlin
Kongressfonds Berlin | visitberlin

 

Zuschüsse pro Teilnehmer dank des Kongressfonds Berlin

Insgesamt kannst du bis zu 60 Euro pro Präsenzteilnehmer/Tag erhalten,  maximal 49.950 Euro.

Die Basisförderung

Diese beinhaltet ein Förderung von 25 Euro pro Präsenzteilnehmer/Tag.

Basisförderung Kongressfonds Berlin
Basisförderung Kongressfonds Berlin

 

Der Hybridzuschlag

Weitere 10 Euro kannst du pro Präsenzteilnehmer/Tag erhalten, wenn dein Event gleichzeitig im Netz stattfindet, also hybrid ist. Natürlich musst du zuvor die Bedingungen für die Basisförderung erfüllen.

Hybridzuschlag Kongressfonds Berlin
Hybridzuschlag Kongressfonds Berlin

 

 

Die Nachhaltigkeits-Förderung

Noch einmal 25 Euro pro Präsenzteilnehmer/Tag kannst du erhalten, wenn dein Event nachhaltig ist. Auch hier musst du zuvor die Bedingungen für die Basisförderung erfüllen sowie 300 Punkte – von maximal 903 Punkten – der „Sustainable Event Scorecard“ erreichen.

13 Handlungsfelder beinhaltet die Sustainable Event Scorecard. Hier ein paar Tipps, mit denen du Punkte für die Nachhaltigkeit deines Events sammeln kannst.

  • Setze das Teilnehmermanagement digital um. > Anbieter im Überblick
  • Weise bei der Anmeldung auf die An- und Abreise mit der Bahn hin. Tipp: Nutze die Sonderangebote der Bahn für Eventveranstalter.
  • Verweise dabei auf die Möglichkeit der CO2-Kompensation.
  • Kompensiere Flugreisen.
  • Teilnehmer nutzen für Fahrten innerhalb Berlins die ÖPNV. Tipp: Nutze die Sonderangebote der BVG für Eventveranstalter bei großen Events.
  • Nutze erneuerbare Energien für den Betrieb deines Events.
  • Wähle Hotels, die maximal 3 Kilometer von der Eventlocation entfernt sind.
  • Wähle vegetarisches oder veganes Catering aus.
  • Verwende mindestens 60 Prozent regionale bzw. saisonale Lebensmittel.
  • Beauftrage einen regionalen Caterer.
  • Stelle Leitungswasser in Karaffen bereit. Das schont auch den Geldbeutel deiner Teilnehmer.
  • Verwende Mehrweggeschirr, -verpackungen und -besteck.
  • Wähle saisonale und regionale Pflanzen-Deko.
  • Nutze LED-Technik für die Beleuchtung.
  • Verzichte auf Printmaterialien, Banner, Aufsteller, Give aways & Co.
  • Musst du dennoch drucken, nutze Materialien mit dem Zeichen „Blauer Engel“.

 

Nachhaltigkeitsförderung Kongressfonds Berlin
Nachhaltigkeitsförderung Kongressfonds Berlin

Wer die Förderung beantragen kann

Die Mittel aus den Kongressfonds können beantragen:

  • juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts
  • rechtsfähige Personengesellschaften
    d.h. Verbände, Vereine, Unternehmen, Agenturen, Institute und sonstige Organisationen
  • Organisationen und Personen, die im Auftrag des Veranstalters tätig sind
  • Veranstalter mit Sitz, Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland.

Veranstalter ist, wer das finanzielle und unternehmerische Risiko trägt. Außerdem hat ein Veranstalter die wirtschaftliche, organisatorische und haftungsrechtliche Verantwortung und führt eine Veranstaltung auf eigene Rechnung durch.

Locations können in ihrer Funktion als Vermieter keinen Förderantrag stellen.

 

Was nicht förderfähig ist

Nicht förderfähig sind

  • Messen, Ausstellungen und ähnliche Formate.
    Das gilt auch für B2B-Veranstaltungen und solche, die mit einem förderfähigen Kongress verbunden sind.
  • Veranstaltungen, die sich an Privatpersonen richten oder Freizeit- bzw. Erholungszwecken  dienen. Also keine Team-Incentives.
  • ebenso Veranstaltungen, zu deren Durchführung der Antragsteller selbst oder Dritte rechtlich verpflichtet sind. Zum Beispiel Mitglieder- oder Hauptversammlungen.
  • Darüber hinaus sind Veranstaltungen, die bereits anderweitig Fördergelder erhalten, nicht förderfähig. Sponsorings sind damit jedoch nicht gemeint und somit zulässig.
  • parteipolitische Veranstaltungen.

 

Diese Ausgaben kannst du fördern lassen

Förderfähig sind alle Ausgaben, die zur Durchführung deiner Veranstaltung notwendig und angemessen sind. Dazu gehören jedoch nicht die Ausgaben für die Konzeption, Organisation und Durchführung einer Veranstaltung entstanden sind. Also klassische Agenturkosten sind dabei ausgeschlossen.

Allerdings schaffst du dir und deinem Budget natürlich Freiräume für genau diese Ausgaben, wenn dein Event mit bis zu 60 Euro pro Teilnehmer gefördert wird.

Übrigens:

Kann dein B2B-Event aufgrund von Corona-Schutzmaßnahmen nicht stattfinden, können tatsächlich angefallene förderfähige Ausgaben bis zu 60 Prozent der vorläufig bewilligten Fördersumme anerkannt und abgerechnet werden.

 

Ablauf der Förderung über die Kongressfonds Berlin

In nur fünf Schritten kommst du zu der Förderung.

  1. Stelle deinen Antrag unter www.kongressfonds.berlin.de bis zum 15.11.2021.
  2. Du erhältst nach erfolgreicher Prüfung einen vorläufigen Zuwendungsbescheid.
    D.h. die Fördersumme wird vorläufig festgelegt, da sie u. a. abhängig von der Anzahl der tatsächlich anwesenden Personen bei der Veranstaltung ist. Erst jetzt kannst du mit den Event-Planungen beginnen – ausgenommen Konzeption u.ä. über eine Veranstaltungsagentur. Außerdem musst du ab diesem Zeitpunkt bei allen Werbemaßnahmen auf die Förderung durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe schriftlich hinweisen. Zum Beispiel auf Webportalen, Flyern und Einladungen, sowie den Tagungsunterlagen. D.h. du musst „gefördert durch“ hinzufügen sowie das Logo der Senatsverwaltung.
  3. Du reichst bis vier Wochen nach deinem Event einen Verwendungsnachweis ein.
    Dieser enthält dann Angaben zur Veranstaltung, Nachweis über die Anzahl der Teilnehmenden, den möglichen hybriden Charakter und die mögliche Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien.
  4. Du erhältst einen Schlussbescheid.
    Basierend auf dem Verwendungsnachweises erhältst du den Schlussbescheid mit der endgültigen Fördersumme.
    Übrigens: Bis zum Eintreffen des Schlussbescheides trägst du als Veranstalter das komplette Risiko.
  5. Die Auszahlung erfolgt auf das vom Antragsteller angegebene Konto.

 

Förderung für deine BarCamps

Dank Jan Theofel von JUST BARCAMPs! erfährst du vom Kongressfond Berlin. Er hat den Fond für seine Barcamp-Kunden entdeckt. Wenn du willst, dass die Abteilungen und Standorte deines Unternehmens sich wirklich austauschen und Wissen untereinander teilen, dann frag doch Jan für ein internes Barcamp an. Er kümmert sich um die Durchführung deines Barcamps. Und das inklusive der gesamten Organisation und die Vorbereitung deines Förderantrags. Vereinbare dafür einfach ein maximal 15minütiges, kostenfreies Gespräch. Bonus für dich als Leser: Bei Buchung eines Barcamps erhältst du die Begleitung zur Beantragung der Förderung für dein Barcamp kostenfrei dazu. Sag das einfach im Gespräch mit Jan dazu.

> Mehr über BarCamps mit Jan Theofel.

Tipps für ein digitales BarCamp

Weiterführende Links

 

> mehr Informationen über den Kongressfond Berlin auf der Website von visitberlin

> direkt zum Förderprogramm

> Förderrichtlinie Kongressfonds Berlin

> mehr über die Sustainable Event Scorecard bei visitberlin

> zur Berechnung der Förderhöhe

> Sustainable Partners in Berlin

 

 

weitere passende Blogartikel:

Kongressfonds Berlin – Förderung für B2B-Events in Berlin