Endlich Leads generieren mit deinem virtuellen Messestand

Nachdem immer mehr Messe- und Kongressveranstalter auf Online-Messen umschwenken, steigt auch die Zahl der Unternehmen, die sich dort als Aussteller beteiligen. Statt eben eine eigene Online-Messe durchzuführen. Doch egal ob als hybride oder als rein virtuelle Variante: Die Klickzahlen und angefragten Interaktionen, sei es per Chat oder in 1:1 Videosessions, sind oftmals ziemlich mau. Content hingegen funktioniert auf Online-Messen sehr gut. Aber Leadgenerierung? Viele Aussteller berichten von ernüchternder Resonanz auf ihren virtuellen Messestand. Woran das liegt und wie du es besser machen kannst, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Wenn Content funktioniert, biete Content an

Das mag jetzt echt banal klingen, aber mal ehrlich: Wenn wir schon wissen, dass Wissensvermittlung in Webinaren, auf Online-Messen und Kongressen funktioniert, warum machen wir das dann nicht einfach?

Frage dich daher mal ganz kritisch selbst: Wie viel Content bot dein letzter virtueller Messestand? Hand auf’s Herz. Hattest du da “nur” den Text über eurer Unternehmen, einen Videotrailer und euer Logo hochgeladen? Vielleicht noch die aktuellste Broschüre und die Verknüpfung zu euren Standmitarbeitern aktiviert? Wo ist da der neue Content? Was hätte ich auf dem Stand erfahren können, was ich als Messebesucher vorher nicht wusste? Und was ich so nicht auf eurer Website schon lesen kann? Also her mit Content, z.B. in Form von Videotrailern, ebooks und mehr. Je zielgruppenspezifischer für genau diese Online-Messe, desto besser.