Warum ein Moderator dein Online-Event aufwertet

[Sponsored Post] Vielleicht hast du dich bei der Digitalisierung deiner Events bisher stark auf die Auswahl des richtigen Videokonferenz-Tools konzentriert. Und vielleicht besonders auf die Aspekte Datenschutz und Interaktion mit den Teilnehmern. Das ist auch alles richtig und wichtig. Was darüber hinaus den entscheidenden Unterschied machen kann, ist ein professioneller Moderator bzw. eine professionelle Moderatorin. Bisher hätte ich diesen Aspekt ehrlich gesagt auch nicht so besonders wichtig empfunden. Bis ich kürzlich auf ein Web-Seminar gestoßen bin, was mich schon nach wenigen Minuten begeisterte. Ein Punkt dabei: Der Profi-Moderator. Warum genau der den Unterschied ausmachte und wie du einen professionellen Moderatoren für dein Online-Event findest, das verrät dir heute die Moderationsexpertin Bettina Kerschbaumer-Schramek.

Smarte Online Moderation mit Bettina Kerschbaumer Schramek
Smarte Online Moderation mit Bettina Kerschbaumer-Schramek

Warum brauche ich überhaupt einen Moderator bei meinen virtuellen Events?

Eines vorweg: Egal ob dein Event virtuell ist oder live vor Ort stattfindet – ein professioneller Moderator oder Moderatorin sorgt für den ersten und damit professionellen Eindruck von deinem Event. Denn deine Moderatorin ist die Erste, den deine Teilnehmer erleben. Somit sorgt sie für den ersten Eindruck bei deinem Publikum. Wenn dieser gelungen ist, dann hast du viel an gutem Boden für die Stimmung unter deinen Teilnehmern bereitet.

Außerdem ist ein professioneller Moderator eine Unterstützung für viele Akteure bei deiner Veranstaltung, z. B. für:

  • dich als Eventveranstalter,
  • deinen Auftraggeber,
  • deine Referenten,
  • die Teilnehmer.
Ein Moderator oder eine Moderatorin unterstützt deine Veranstaltung in vielerlei Hinsicht
Ein Moderator oder eine Moderatorin unterstützt deine Veranstaltung in vielerlei Hinsicht | © WK Wien Industrieakademie
#eventprofs Eine professionelle Moderatorin wie Bettina Kerschbaumer-Schramek sorgt für den ersten und damit professionellen Eindruck von deinem virtuellen Event. Klick um zu Tweeten

Wie deine Teilnehmer von einer professionellen Moderatorin profitieren

Eine gute Moderatorin sorgt für die Orientierung der Teilnehmer und gibt ihnen Sicherheit. Wie lange dauert was? Wo ist der Chat? Was ist das Thema der Veranstaltung? Wer ist der nächste Sprecher und wann gibt es eine Pause? Bin ich hier in diesem – virtuellen – Raum richtig? Deine Moderatorin übernimmt mit diesen eben genannten organisatorischen Hinweisen eine sehr kompakte Orientierungsfunktion. Das alles könnten deine Teilnehmer auch selbst herausfinden, jedoch ist es so wesentlich komfortabler. Somit sind sie für dein Event und deine Botschaften deutlich positiver gestimmt.

#eventprofs Eine gute Moderatorin wie Bettina Kerschbaumer-Schramek sorgt für die Orientierung der Teilnehmer und gibt ihnen Sicherheit. Mehr Tipps: Klick um zu Tweeten

Wie ein Moderator deine Speaker unterstützt

Jeder Speaker ist bei einem Live-Auftritt und erst recht bei einem Online-Event ohnehin genug gefordert, seine Botschaften ansprechend und kurzweilig zu übermitteln. Daher entlastet du die Sprecher enorm, wenn du ihm einige Aufgaben abnimmst. Dazu gehören beispielsweise das Zeitmanagement und die Interaktion mit dem Publikum vor den Bildschirmen.

Eine gute Moderatorin unterstützt deine Speaker
Eine gute Moderatorin unterstützt deine Speaker | © Peter Provaznik

Die Zeit einhalten

Gerade das Zeitmanagement ist eine große Aufgabe – sowohl bei den einzelnen Vorträgen als auch im Rahmen der Q&A-Runden.

Am besten vereinbaren dein Moderator und deine Sprecher im Vorfeld, auf welche Art und Weise und wann der Moderator auf die abgelaufene Zeit hinweisen sollte. Dann hat der Sprecher erfahrungsgemäß auch ein Auge auf das Signal des Moderators, kann es eindeutig einschätzen und wird es ziemlich wahrscheinlich befolgen.

Außerdem sollte dein Moderator einschreiten, wenn Diskussionen inhaltlich oder zeitlich den Rahmen sprengen. Gerade dazu gehört schon eine Menge Erfahrung und Fingerspitzengefühl, denn schließlich willst du auf deinem Event niemanden vor den Kopf stoßen. Überlasse diese heiklen Aufgaben jemanden mit langjähriger Berufserfahrung statt aus Kostengründen auf jemanden zu setzen, der aus deinem Team kommt und das jetzt irgendwie übernehmen muss.

Der Moderator übernimmt das Zeitmanagement
Der Moderator übernimmt das Zeitmanagement
#eventprofs Eine Profi-Moderatorin unterstützt deine Sprecher beim Zeitmanagement. Mehr Gründe für professionelle Unterstützung 👇 Klick um zu Tweeten

Das Publikum einbinden

Deine Moderatorin ist für die Interaktion mit dem Publikum da. Beispielsweise kann sie Stimmungsbilder einfangen – auch digital. Denn wer den gesamten Chatverlauf lesen kann, weiß um die Stimmung beim Publikum. So kann sie auch die im Chat gestellten Fragen clustern und darauf kompakt eingehen. Beispielsweise mit den Worten “Ich habe hier viele Fragen zum Thema ABC gelesen. Eine davon lautet “…” und eine weitere beschäftigt sich mit den Details zu XYZ. Dein Referent könnte das neben seinem Vortrag überhaupt nicht mehr leisten.

Das alles erlebt das Publikum als sehr angenehm und für den Referenten ist es eine enorme Arbeitserleichterung.

Achtung: Bindest du dein Publikum nur zum Schein ein, wird es dieses ziemlich schnell bemerken. D.h. wenn du Umfragen durchführst, musst du auch die Ergebnisse zeigen und wertschätzend kommentieren. Und wenn du während des gesamten Online-Events deine Teilnehmer um Fragen bittest, musst du dir auch mehr Zeit nehmen als für eine einzige Frage am Ende der Präsentation.

Bettina Kerschbaumer-Schramek | Moderatorin für virtuelle Veranstaltungen
Bettina Kerschbaumer-Schramek | Moderatorin für virtuelle Veranstaltungen | © WK Wien Industrieakademie

Wie ein Moderator dich als Eventmanager entlastet

Ein Profi-Moderator bewirkt deutlich mehr als wir uns manchmal bewusst sind. Dazu zählt beispielsweise:

Ein Profi-Moderator trägt das Ziel deiner Veranstaltung mit

Wenn dein Moderator weiß, was die Veranstaltung bringen soll und welche Kernbotschaft dir als Veranstalter wichtig sind, kann er das unterstützen. Er kann immer wieder den Kontext zu dem eben Gehörten herstellen, die Botschaften zusammenfassen und so in die von dir gewünschte Richtung wirken.

Eine Moderatorin sorgt für lebendige Gespräche

Gerade bei Online Events wird es schnell frontal und langweilig. Allein schon eine zweite Stimme wirkt da erfrischend, weil Abwechslung ins Geschehen kommt.

Neben reinen Vorträgen kannst du mit einer Moderatorin deinen Sprechern einen Gesprächspartner an die Seite stellen. Entweder in Form eines Interviews oder in Form einer Diskussionsrunde. So wird dein gesamtes Online Event kurzweiliger und spannender als würdest du schlicht fünf frontale Vorträge hintereinanderweg schalten. Das ganze Event wirkt somit deutlich professioneller.

Eine gute Moderatorin hält Gespräche lebendig
Eine gute Moderatorin hält Gespräche lebendig
#eventprofs Gerade bei Online Events wird es schnell frontal und langweilig. Allein schon eine zweite Stimme wirkt da erfrischend, weil Abwechslung ins Geschehen kommt. Mehr Tipps von Bettina Kerschbaumer-Schramek 👇 Klick um zu Tweeten

Die Dramaturgie wird mit einer Moderatorin besser

Eine gute Moderatorin kennt sich mit Dramaturgie aus – offline und online. Was ist wann sinnvoll? Wie kommt die Eröffnungsbotschaft am besten herüber? Wann eignet sich ein Interview? Und vieles mehr.

Übrigens: Ein guter Moderator kennt auch neuere Formate wie BarCamps oder Hybrid-Events.

Heikle Situationen überspielt ein Moderator geschickt

Ein Punkt, den du bestimmt zur Genüge kennst. Auf Events geht immer etwas schief. Die Technik fällt aus, die PowerPoint-Präsentation startet nicht, das WLAN ist weg und der Ton ebenfalls. Bei Online-Events ist diese Gefahr noch größer, weil wir alle noch lange nicht so eingeübt sind wie bei Live-Events. Was auch immer es ist, jetzt brauchst du jemanden der diese Situation geschickt auffängt und überspielt. Überlasse das auf keinen Fall deinem Sprecher, denn dieser ist schon viel zu stark mit der Suche nach (s)einer Lösung beschäftigt. Mit einem professionellen Moderator entlastet du deinen Sprecher und schaffst für dein Publikum dennoch ein angenehme Atmosphäre während dieser Wartezeit.

#eventprofs Mit einer Profi-Moderatorin wie Bettina Kerschbaumer-Schramek kannst du geschickt heikle Situationen überspielen. #technikausfall #virtuelleevents Klick um zu Tweeten

Ein guter Moderator hebt andere aufs Podest

Ein professioneller Moderator ist für dich, deine Referenten und deine Teilnehmer da. Nicht er ist der Star der Veranstaltung sondern die anderen sind es. Diese sollte er gut anmoderieren, deren Expertise hervorheben und diese wertschätzen. Er sollte deine Akteure gut miteinander verbinden, Fragen noch einmal nachschärfen oder Kernbotschaften herausholen. Die meisten Moderatoren verstehen ihre Rolle auch so. Möchtest du explizit jemanden haben, der selbst der Star des Event ist, gehört das unbedingt in dein Briefing.

Ein guter Moderator hebt die anderen aufs Podest
Ein guter Moderator hebt die anderen aufs Podest

Was macht eine gute Moderatorin aus?

Aus meiner Sicht ist eine gute Moderatorin jemand, die sich gut briefen lässt und dadurch den Veranstalter bestmöglich verstehen und unterstützen kann.
Frage dich beim Briefing-Gespräch mit einer potenziellen Moderatorin, ob du dich als Veranstalter verstanden und abgeholt fühlst. Wie gut ist die Qualität seiner Fragen? Je besser diese nachhakt, desto besser für dich und dein Event.

Übrigens: Ohne ein Briefing übernehme ich keine Moderation für ein Event. Mir ist sehr wichtig, dass ich verstehe, worum es dir geht. Nur dann kommt Leidenschaft von mir rüber und ich bin mir sicher, dass du den Unterschied bemerkst. Der Spirit ist einfach ganz anders.

Wie sieht ein gutes Briefing für ein Online-Event aus?

Ein gutes Briefing ist entscheidend. Es trennt wirklich die Spreu vom Weizen – nimm dir die Zeit dafür.

Idealerweise gibt es ein Briefinggespräch circa sieben bis zehn Tage vor dem Event. Darin stelle ich beispielsweise klare Fragen zu deinem Event. Was sind die Kernaussagen? Wer sitzt im Publikum? Und so weiter. Das Ganze dauert ungefähr eine Stunde – abhängig von der Größe und Komplexität deines Events. So ähnlich gehen viele Moderatoren vor.

Was du mir überlassen kannst: Das Schreiben der Moderationskarten. Sobald ich verstanden habe, worum es geht, warum du diese Speaker gewählt hast etc., recherchiere ich den Rest. Anschließend formuliere ich die Moderation mit meinen eigenen Worten. Es muss einfach authentisch sein. Alles was ich sage, stimme ich aber gerne mit dir als meinem Kunden ab.

Bei Live-Events sind mehr oder weniger ausführliche Generalproben vor dem Start ja üblich.

Bei Online-Events geht’s vor allem um den Test sämtlicher Technik. Wann muss ich als Moderator welche Buttons betätigen? Wie gebe ich wem wann die Präsentationsrechte, das Screensharing, den Ton und wie beende ich Umfragen und zeige deren Ergebnisse an? Hier können Moderator und Speaker noch einmal das Signal fürs Zeitmanagement proben.

Ein guter Moderator klärt im Briefinggespräch die zentralen Fragen
Ein guter Moderator klärt im Briefinggespräch die zentralen Fragen | © Cityfoto
#eventprofs Bei Online-Events geht’s vor allem um den Test sämtlicher Technik. Probe solch einen Ablauf mit einer Profi-Moderatorin und Protagonisten. 👇 Klick um zu Tweeten

Wie finde ich eine gute Moderatorin?

Moderatoren leben von Empfehlungen. Veranstalter empfehlen gute Moderatoren und Moderatorinnen auch gerne weiter.

Allerdings gibt es auch Plattformen wie beispielsweise moderatoren.org. Da musst du dich jedoch durchsuchen und schauen, wer zu dir passen könnte.

Was kostet ein guter Moderator?

Jeder seriöse Moderator, schreibt ein verbindliches Pauschalangebot, also eben keine reinen Stundensätze, die er dann je Aufwand abrechnet. Normale Tagessätze liegen zwischen 1.500 und 2.000 Euro für Live-Events.

Da Online-Events meist deutlich kürzer sind, vielleicht so drei bis vier Stunden, reduziert sich mein Pauschalangebot auf circa 1.000 bis 1.200 Euro. Ein Web-Seminar mit einer Dauer von zwei bis drei Stunden wird bei mir ungefähr 750 bis 900 Euro kosten. Liegt der Angebotspreis stark darunter, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du eher eine semi-professionelle Qualität erhältst. Der Grund dafür ist ziemlich einfach: Die Vorbereitung für eine gute Moderation ist zeitintensiv.

moderiert Podiumsdiskussionen offline und online: Bettina Kerschbaumer-Schramek
moderiert Podiumsdiskussionen offline und online: Bettina Kerschbaumer-Schramek

Bedenke bei dieser Preisgestaltung auch, dass ich als Moderatorin während der gesamten Veranstaltung aufmerksam den ganzen Tag dabei bleiben muss. Auch wenn du mich oder meine Kollegen nur für wenige Minuten auf der Bühne siehst oder reden hörst. Wir müssen alle Vorträge verfolgen, alle Gäste im Blick behalten und darauf im richtigen Moment eingehen können. Gerade bei Podiumsdiskussionen, bei denen die Moderation auch inhaltlich fit sein muss, ist der Vorbereitungsaufwand ziemlich hoch.

Über die Gastautorin und Moderatorin

Bettina Kerschbaumer-Schramek | Moderatorin für Online Events
Bettina Kerschbaumer-Schramek  Moderatorin für Online Events

Bettina Kerschbaumer-Schramek
moderiert und trainiert.
In kleinen und in großen Settings.
Kongresse, Tagungen & Podiumsdiskussionen.
Dialoge, Zukunftskonferenzen, BarCamps.
Live und Online.

🖥 www.diekerschbaumer.at
📱 T: +43 (0)699 19 22 42 90
📩 bettina@diekerschbaumer.at
👉 LinkedIn
▶️ XING

Wen könnte das noch interessieren? Sag's weiter oder speicher es für später:
Warum ein Moderator dein Online-Event aufwertet

5 Gedanken zu „Warum ein Moderator dein Online-Event aufwertet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.