LinkedIn wird Event-Plattform – für Audio- und Video-Events

LinkedIn will Event-Plattform werden. Im ersten Schritt für Audio-Events – was vor allem durch Clubhouse bekannt geworden ist – und im zweiten Schritt für Video-Events, sprich klassische Online-Events. Damit du das nutzen kannst, musst du über den Creator-Modus verfügen, der gerade ausgerollt wird. Mehr darüber erfährst du in diesem Beitrag.

LinkedIn Event-Plattform
LinkedIn Event-Plattform

Online-Events werden bleiben

Von Eventplanern zugleich geliebt und gehasst: Online-Events. LinkedIn glaubt an die Zukunft dieses Eventformates und baut daher seine Plattform aus.

Jake Poses, Leading Product for Video, Creators & Events bei LinkedIn sagt dazu: „Veranstaltungen sind seit langem eine Möglichkeit eine Community aufzubauen, Neues zu lernen und sich inspirieren zu lassen. In einer Zeit, in der viele von uns in hybriden oder virtuellen Umgebungen arbeiten, sehnen wir uns mehr denn je nach diesen Momenten der Live-Verbindung. Wir haben dies auf LinkedIn gesehen, da die jährliche Erstellung von virtuellen Live-Events um 150 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen ist. Mit einem Anstieg von 231 % gegenüber dem Vorjahr bei den jährlichen Teilnehmern an virtuellen Events. Wir beobachten, dass LinkedIn Live Themen wie die Überwindung von Kommunikationshürden, Cybersecurity-Trends, Zielsetzung für 2022, Ausblick auf den Bankensektor, intelligenteres Arbeiten statt härteres Arbeiten und vieles mehr überträgt.

Wir sind davon überzeugt, dass wir unseren mehr als 800 Millionen Mitgliedern auf der ganzen Welt helfen können, noch mehr sinnvolle Verbindungen untereinander zu knüpfen, indem wir virtuelle Veranstaltungen für Berufstätige neu konzipieren.“

Ein neues interaktives Erlebnis mit LinkedIn

Im Januar launcht LinkedIn nach dem Erfolg von LinkedIn Live-Übertragungen ein völlig neues interaktives Veranstaltungserlebnis. Das soll den Mitgliedern eine aktivere Teilnahme an den Live-Sessions ermöglichen.

LinkedIn glaubt daran, dass Teilnehmer, die ein aktiver Teil einer Konversation bei einer Veranstaltung sein können,

  • neue Kontakte knüpfen,
  • ihre Marke stärken und
  • Gleichgesinnte inspirieren können.

Wer sich künftig auf LinkedIn an Live-Sessions beteiligen will, hebt einfach die Hand heben und gesellt sich zu den Rednern auf der Bühne. Ganz so wie du es vermutlich schon von Clubhouse kennst. Die Teilnehmer eines solchen Live Online-Events können auch sehen, wer sonst noch an der Veranstaltung teilnimmt, und so in Echtzeit Kontakte knüpfen. Sie können anderen Teilnehmern während der Veranstaltung folgen, ihnen Nachrichten senden, um Beziehungen zu pflegen und die Gespräche auch nach dem Ende des Online-Events fortzusetzen.

Ab diesem Monat – Januar 2022 – wird LinkedIn wir diese neue interaktive Erfahrung mit Audio Events in der Beta-Phase testen. Dabei beginnen mit einigen Tausend Creators, die Veranstaltungen zu verschiedenen Themen veranstalten werden. Teilnehmen kann an diesen Events jedes Mitglied. In den kommenden Monaten werden sie diese Möglichkeit, Audio-Events zu veranstalten, auf weitere „Creators“ ausweiten. Und im Laufe des Frühjahrs wird das Video-Event-Format eingeführt.

So wird’s aussehen – die Event-Plattform LinkedIn:

LinkedIn Audio-Event
LinkedIn Audio-Event

 

 

Ein erstes persönliches Fazit zu LinkedIn Audio-Event: Es erinnert sehr an Clubhouse. Allerdings gefällt mir besonders gut, dass man hier

  • auf das Profil der Teilnehmenden klicken und sich über sie informieren kann, ohne das Audio-Event verlassen zu müssen
  • ganz einfach weitere LinkedIn-Kontakte zu dem Event einladen kann – auch wenn man schon im Event ist
  • alles im Browser stattfindet, denn genau da bin ich eh die meiste Zeit

 

Künftig werden dann auch klassische Online-Events, also inklusive Video, via LinkedIn möglich sein:

 

LinkedIn Video-Event
LinkedIn Video-Event

 

So wird ein Broadcasting mit LinkedIn aussehen:

LinkedIn Live-Broadcast
LinkedIn Live-Broadcast

 

Wie bei persönlichen Veranstaltungen wollen die Teilnehmer auch bei Events sinnvolle berufliche Beziehungen zu den Gastgebern und untereinander aufbauen. LinkedIn eignet sich hervorragend, das Beste aus deinen virtuellen und hybriden Veranstaltungen herauszuholen:

  • Finde bzw. bewirb ganz einfach Veranstaltungen.
    LinkedIn verfügt über den professionellen Kontext, um die relevantesten Veranstaltungen zu empfehlen.
  • Lass deine Teilnehmer Kontakte knüpfen und sich mit Gleichgesinnten auf einem B2B-Netzwerk austauschen. 
    Menschen besuchen Veranstaltungen, um sich mit Referenten und anderen Teilnehmern zu treffen und zu unterhalten. Wenn dein Event-Teilnehmer eine Veranstaltung auf LinkedIn besucht, wird sein komplettes Profil „mitgenommen“. Das bedeutet, dass deine Event-Teilnehmer ganz einfach mehr über andere Teilnehmer erfahren können, indem sie deren Profil besuchen und deren Karriereweg und kürzlich geteilte Inhalte sehen können.
  • Lerne von Anderen.
    Jede erfolgreiche Veranstaltung braucht einen großartigen Organisator, der das Gespräch führt. LinkedIn hat eine einzigartige, vielfältige und schnell wachsende Community von Veranstaltern, die Events auf LinkedIn nutzen, um Einblicke in ihre Branche, in Trends und von Vordenker zu teilen.

Mehr über den Creator-Modus bei LinkedIn

Hast Du schon den Creator-Modus? Falls ja, steht das in deinem Profil.

LinkedIn Event-Plattform | Creator Modus
LinkedIn Live
LinkedIn Event-Plattform | Creator Modus
LinkedIn Live
previous arrow
next arrow

 

Der Creator-Modus ist eine Profileinstellung auf deinem LinkedIn-Dashboard, mit der du Reichweite auf LinkedIn erweitern kannst. Sobald du den Creator-Modus aktiviert hast, geschieht Folgendes:

  • Die Schaltfläche Verbinden in Ihrem Profil ändert sich in Folgen. Außerdem wird die Anzahl deiner Follower wird in deinem Profil angezeigt.
  • Du kannst die Themen, über die du in deiner Profileinführung postest, als Hashtags anzeigen. Dies erleichtert es anderen LinkedIn Mitgliedern, deine Inhalte zu finden und dir zu folgen.
  • LinkedIn hebt deine ursprünglichen Inhalte in deinem Profil hervor, indem sie deine „Im Fokus und Abschnitte Aktivitäten“ verschieben. Darüber hinaus enthält der Abschnitt in deinem Profil nicht mehr deine Likes, Kommentare und andere Aktivitäten. Diese sind allerdings weiterhin verfügbar, wenn du auf „Alle Aktivitäten anzeigen“ klickst.
  • Du kannst auf Tools wie LinkedIn Live Video und LinkedIn Newsletter zugreifen, wenn du die Zugriffskriterien erfüllst.
    Hinweis: LinkedIn führt in den kommenden Monaten schrittweise den Zugang zum Creator-Tool für alle Mitglieder ein.

> mehr über LinkedIn Live Video
> mehr über den LinkedIn Creator Modus

 

LinkedIn wird Event-Plattform – für Audio- und Video-Events