Zoom erweitert seine Plattform – für bessere Kollaboration

Zoom erweitert erneut seine Plattform mit neuen Features und will so die Zusammenarbeit im Team und die Kunden-Erlebnisse erneut verbessern. Auf der diesjährigen Zoomtopia stellt Zoom neue Plattform-Features vor, die das Verbinden, Organisieren und Erledigen von Aufgaben einfacher denn je machen. Mit den Neuerungen rückt es immer näher an die Welt von MS Teams und an Microsoft-Funktionen heran.

Zoom Spots | © Zoom
Zoom Spots | © Zoom

 

Der „Together“-Spot, wenn ihr euch online trefft

Etwas, dass du auch von Teams schon kennen könntest.

Um diese Verbindungen in der Online-Welt zu erleichtern und die Kluft zwischen Mitarbeiter·innen bzw. Teilnehmer·innen an verschiedenen Standorten zu überbrücken, führt Zoom wir einen neuen Ansatz für virtuelle Interaktion ein – Zoom Spots.

Zoom Spots wird Anfang 2023 eingeführt und ist Zooms virtueller Co-Working-Space. Er wurde entwickelt, um Diskussionen zu fördern und den Austausch von remote Teams zu erleichtern. Zoom Spots repliziert den „nebeneinander arbeiten“-Aspekt eines Großraumbüros für Mitarbeiter und ermutigt freie Video-First-Gespräche.

– siehe obiges Bild –

 

Einführung von Zoom Mail und Kalender

 

Mit Zoom Mail und Calendar (Beta) erhalten Nutzer noch mehr Kommunikations- und Kollaborationsmöglichkeiten in Zoom One und reduzieren die „Umschaltzeit“. Also die Zeit, die du brauchst, um von Tool A zu Tool B zu wechseln. So können die User effizienter arbeiten, schnell auf ihre Kommunikation zugreifen und einfach Meetings planen und daran teilnehmen – alles von Zoom aus.

Mail und Calender von Zoom | © Zoom
Mail und Calender von Zoom | © Zoom

 

Der Zoom Mail Service bietet eine Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mail, wenn Nachrichten direkt zwischen aktiven Zoom Mail Service-Benutzern versendet werden. Und der Zoom Calendar Service beinhaltet eine Terminbuchungsfunktion.

 

Zoom-Mail Service | © Zoom
Zoom-Mail Service | © Zoom

 

Bessere Zusammenarbeit durch Zoom One und Team-Chat

 

Das Angebot von Zoom One bietet vielseitige Tools, um Teams bei der Kommunikation und Zusammenarbeit zu unterstützen. Und Zoom Spaces hilft bei der Optimierung von Büroräumen und bringt hybride Teams zusammen. Mit Erweiterungen in Zoom Team Chat, Whiteboard, Räumen, Telefon, Meetings und mehr ist es einfacher, sich zu verbinden, organisiert zu bleiben und die Arbeit zu erledigen.

Das Herzstück von Zoom One ist Zoom Team Chat, die Messaging-Lösung für die vernetzte Zusammenarbeit. Wenn diese Funktion aktiviert ist, werden Meeting-Unterhaltungen im Team-Chat unter einem Gruppen-Chat verfügbar sein, der dem Meeting gewidmet ist. So können sich die Teilnehmer·innen darauf beziehen oder die Unterhaltungen fortsetzen. Sie müssen nie wieder nach Links fragen, die in Meetings ausgetauscht wurden.

Zoom plant außerdem, im nächsten Jahr Übersetzungen für den Team-Chat einzuführen. Das wird vor allem für globale Teams spannend sein. Und bald kannst du via Zoom einen Chat so zu planen, dass er zu einem späteren Zeitpunkt gesendet wird. Eben damit er besser mit der Zeitzone, den Arbeitszeiten und den Abwesenheitsplänen des anderen Teammitglieds übereinstimmt.

 

Zoom - kontinuierliche Chat-Gespräche | © Zoom
kontinuierliche Chat-Gespräche | © Zoom

 

> mehr über die Verbesserungen von Zoom in 2022

Das könnte dich auch interessieren:

Zoom erweitert seine Plattform – für bessere Kollaboration