5 Tipps für mehr Reichweite auf LinkedIn

Willst du deine Events über LinkedIn bekannt machen? Oder irgendein anderes Angebot? Vielleicht auch dich selbst als Profi auf einem bestimmten Gebiet präsentieren und sichtbarer machen? Dann brauchst du Reichweite. Nicht allein, aber Reichweite hilft ungemein bei diesem Vorhaben. Schließlich hast du kaum etwas davon, wenn du tollen Content, tolle Events oder Angebote veröffentlichst und niemand sieht sie. Deshalb habe ich hier einmal 5 Tipps für mehr Reichweite auf LinkedIn zusammengestellt.

Reichweite auf LinkedIn - für Eventplaner
Mehr Reichweite auf LinkedIn 

 

Sei aktiv

Willst du irgendwie gesehen werden, musst du aus dem reinen Lesemodus herauskommen. Logisch, oder?

Fällt es dir jedoch schwer, eigene Postings zu verfassen und die passenden Themen zu finden, folge doch erstmal den Themen und Personen, die dich interessieren. Und kommentiere dann diese bzw. deren Beiträge. Ein Like allein ist jedoch wenig hilfreich. Oder würdest du stets in der Liste deiner Likes nachschauen, wer sich da womit verewigt hat? Vermutlich eher nicht. Schreibt jemand jedoch etwas unter (d)einen Beitrag, ist diese Person sofort sichtbar. Ebenso wie seine oder ihre Meinung oder eben auch Expertise zu einem bestimmten Thema.

 

Veröffentliche Hilfreiches oder Provokantes

Jetzt kommt es ein wenig darauf an, wie du so gestrickt bist und was du bewirken möchtest. Beides ist völlig OK und beides generiert Aufmerksamkeit.

Postest du etwas Hilfreiches, z.B. Tipps rund um das Event-Management, folgen dir andere gern – wegen der Ratschläge, der Insights, der Trends.

Ratgeber und echte Tipps sorgen für Reichweite auf LinkedIn
Ratgeber und echte Tipps sorgen für Reichweite auf LinkedIn

 

Sind deine Beiträge eher provokant, kannst du damit unheimlich auffallen, weil sich schnell Personen mit anderen Meinungen zu Wort melden. Allerdings musst du die Reaktionen auch aushalten können.

Möchtest du diesen Post nochmal im Detail sehen, geh einfach auf das LinkedIn-Posting zum Oktoberfest.

 

auch provokante Postings erzeugen Reichweite auf LinkedIn
auch provokante Postings erzeugen Reichweite auf LinkedIn

 

Stelle konkrete Fragen

Natürlich kannst du auch andere Dinge veröffentlichen, doch die bringen meist weniger Reaktionen und damit weniger Sichtbarkeit. Du könntest z.B. posten, dass du dich über deine Teilnahme auf der Messe XYZ freust. Oder über den verpassten Bahn-Anschluss. Vielleicht auch einfach ein Statement deines Unternehmens. Gibt es jedoch keinen echten Anlass darauf zu reagieren, wirst du auch kaum Interaktionen einsammeln. Je weniger Interaktionen dein Beitrag in der ersten Stunde verursacht, desto schlechter die Bewertung und damit Ausspielung durch den LinkedIn-Algorithmus.

Willst du mit solchen Postings dennoch Reaktionen hervorrufen, wäre eine konkrete Frage oder ein Handlungsaufruf hilfreich. Z.B. „Ich freu mich so über meine Teilnahme an der Messe XYZ – welches ist deine Lieblingsmesse?“.

Eine Mischung aus provokanter These und echter Frage:

Fragen und provokante Postings sorgen für Reichweite auf LinkedIn
Fragen und provokante Postings sorgen für Reichweite auf LinkedIn

 

Nutze die richtigen Hashtags

Wer noch nicht so viele Follower·innen hat, kann die Macht der Hashtags nutzen. Doch welche performen gut und welche nicht? D.h. welchen Hashtags folgen überhaupt viele Personen?

Dafür kannst du entweder ein Chrome-Plugin namens Hashtags Analytics nutzen oder du suchst manuell nach dem von dir vermuteten Hashtag. Gib dazu einfach in die LinkedIn-Suche „#“ gefolgt von deinem Wunsch-Hashtag ein.

 

Hashtags für mehr Reichweite auf LinkedIn nutzen
Hashtags für mehr Reichweite auf LinkedIn nutzen

 

Nutze Content, der auffällt

Bilder performen besser als reiner Text und Videos performen besser als Bilder. Diese Faustregel trifft oft zu. Darüber hinaus erzeugen Bilder mit Personen mehr Aufmerksamkeit und Reichweite als solche ohne Personen oder Gesichter. Noch bessere Aufmerksamkeit erreichst du mit authentischen Bildern und Videos. Also mit solchen, die dich oder dein Team oder dein Event zeigen. Dabei müssen die Bilder und Videos nicht immer in Hochglanz-Qualität sein. Manchmal reicht auch ein Schnappschuss. Es kommt halt ein wenig darauf an, was du sagen und demonstrieren willst. Ist dein Event hochwertig, sollte auch die Berichterstattung davon so aussehen. Willst du Leistungen rund um AV-Technik, Fotografie, Mediendesign etc. verkaufen, müssen natürlich auch produzierte Medien eine 1A-Qualität haben. Möchtest du dagegen nur einmal zeigen, dass du auf dem Weg zum Messeaufbau bist, reicht auch ein Selfie von dir in der Halle oder auf dem Weg dorthin.

Eine Mischung aus provokantem Beitrag und auffallender Grafik sorgte für enorme Reichweite:

auffallender Content sorgt für Reichweite auf LinkedIn
auffallender Content sorgt für Reichweite auf LinkedIn

 

Fazit

Reichweite auf LinkedIn ist kein Hexenwerk. Beherzigst du diese 5 Tipps, kannst du dich schon über Interaktionen und Impressions freuen. Bleibe konsequent dran, dann wirst du schon bald die Früchte deiner Arbeit sehen können.

 

Das könnte dich auch interessieren:


5 Tipps für mehr Reichweite auf LinkedIn