fbpx

So funktioniert ein World Café

Interaktive Eventformate binden Teilnehmer aktiv ins Geschehen ein. Ein World Café ist so eines dieser partizipativen Formate. Das durfte ich live auf der MICE connections 2017 in Düsseldorf erleben.

Warum sind interaktive Eventformate überhaupt so wichtig? Das ist ganz einfach: Auf Tagungen, Kongressen und Events wollen wir lernen. Und wir wollen uns mit anderen Menschen austauschen. Damit wir uns austauschen können, brauchen wir dazu die Gelegenheit. Kaffeepausen allein sind dafür definitiv zu kurz. Darüber hinaus lernen wir einfach viel besser, wenn wir selbst mitmachen dürfen. Ganz egal, wie alt wir sind.

Wie stark dieser Effekt ist, kannst du in dieser Grafik sehen. Wir wollen das Neue hören und sehen. Wir wollen jedoch auch mit Anderen darüber sprechen. Was bedeutet das für deine Programmgestaltung? Gib den Teilnehmern die Chance zum miteinander reden. Schon während der Konferenz. So wie beispielsweise auf dem DigiDay des German Convention Bureaus (GCB) oder auf der herCAREER.

Willst du deine Teilnehmer begeistern? Dann probiere doch mal ein World Café aus. Es ist ganz einfach. Auf valerie-wagner.de erfährst du mehr.

Wie wir lernen

So funktioniert ein World Café

2 Gedanken zu „So funktioniert ein World Café

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.