TEDME – Interaktionstool für virtuelle und hybride Events

[Sponsored Post] Möchtest du deine virtuellen Events lebendiger gestalten, gibt es dafür bereits einige interessante Ideen. Eine ganz naheliegende ist, das zu nutzen, was schon bei Live-Events funktioniert hat: Ein Interaktionstool. Dieses bindet deine Zuschauer sowohl vor Ort als auch vor ihren Rechnern aktiv in dein Event ein. Beispielsweise durch Umfragen, durch offen eingetippte Fragen, durch ein Wissensquiz und vieles mehr.

Vielleicht denkst du dir jetzt “naja, das kann doch mein Videokonferenz-Tool mit der Chatfunktion auch abbilden”. Ja, der Chat ist auch eine Möglichkeit, wie du deine Teilnehmer aktiv einbindest. Doch so eine bereits integrierte Chatfunktion ist meist nicht strukturiert. Da geht es zu wie in einer nicht moderierten Whatsapp-Gruppe. Schon nach wenigen Posts sieht kaum einer noch durch. Stell dir das einmal übertragen auf den Chat deines virtuellen Events vor. Wie willst du da in Echtzeit die wichtigen Fragen herausfinden? Was doppelte sich? Und wo sind die relevanten Fragen neben all dem Smalltalk? Genau deshalb brauchst du ein professionelles Interaktionstool für deine virtuellen Events – zum Beispiel TEDME.

Wie du mit dem Interaktionstool TEDME dein virtuelles Event spannender machst

Dank TEDME kannst du deine Teilnehmer mit folgenden Interaktionen in dein virtuelles ebenso wie in den reales Event einbinden:

  • Votings,
  • Q&A,
  • Feedbackbögen,
  • dauerhafte Umfragen,
  • oder mit einem Wissensquiz.

Votings

In nur zwei Schritten sind deine Teilnehmer live dabei: tedme.com eintippen und dann deine PIN eingeben. So stellst du sicher, dass auch weniger onlineaffine Teilnehmer schnell den Weg ins Voting finden.

ganz leichter Einstieg ins Voting mit dem Tool von TEDME
ganz leichter Einstieg ins Voting mit dem Tool von TEDME

Schau dir doch einmal dieses Live-Voting auf einem Kongress an:

#eventprofs Profitool für Interaktionen: TEDME. In nur zwei Schritten sind deine Teilnehmer live dabei: tedme.com eintippen und dann deine PIN eingeben. So kommen auch weniger onlineaffine TN schnell ins Tool rein. Klick um zu Tweeten

Q&A Sessions

Wie bei den Live-Votings sind deine Teilnehmer schnell im Tool und können dann ihre offenen Fragen eingeben. Anschließend filtert der Moderator diese und kann sie außerdem als Wortwolke anzeigen.

Ein Blick in die Q&A-Runden mit dem Interaktionstool TEDME
Ein Blick in die Q&A-Runden mit dem Interaktionstool TEDME

Beispiel für eine Q&A-Session:

Das integrierte Wissensquiz

Schau dir unbedingt einmal das von TEDME integrierte Wissensquiz an. Solch ein Wissensquiz kannst du sowohl als einfache Wissensabfrage inklusive Punktevergabe anlegen als auch im Jeopardy Style durchführen.

Wissensquiz im Jeopardy-Stile mit dem Interaktionstool von TEDME
Wissensquiz im Jeopardy-Stile mit dem Interaktionstool von TEDME

Das kam schon bei vielen Konferenzen richtig gut an. Vor allem dann, wenn verschiedene Gruppen zeitgleich gegeneinander antreten. Egal ob live vor Ort oder an den heimischen Bildschirmen: So bleibt dein Event spannend.

Hier findest du ein Beispiel für ein Wissensduell auf einer Bühne:

Interaktionstool TEDME aus Sicht des Organisators

Bilder sagen mehr als 1.000 Worte. Schau dir doch einfach einmal in weniger als fünf Minuten an, wie TEDME funktioniert:

Auf dem Smartphone siehst du die Teilnehmer-Ansicht und rechts auf dem Screen die Ansicht für deinen Moderatoren.

 

Voting auf mobilen Geräten mit dem Interaktionstool von TEDME
Voting auf mobilen Geräten mit dem Interaktionstool von TEDME

Der USP – wann TEDME für dich die richtige Wahl ist

TEDME ist für dich besonders spannend, wenn du einen Anbieter suchst, der

  • für die Interaktion die eigenen Mobilgeräte deiner Teilnehmer zulässt,
  • die Abstimmung Browserbasiert statt durch separate Apps vornimmt,
  • stets einen zweiten Server als Ausfallsicherheit für dein Event bereithält
  • und die Bedürfnisse von großen Unternehmen versteht und berücksichtigt.

Was heißt das “Bedürfnisse von großen Unternehmen berücksichtigen”? TEDME kennt die Wünsche von großen Unternehmen und Institutionen – mit Blick auf die Sicherheit, den Umgang mit sensiblen Daten und auf die internen Strukturen. Letzteres zeigt sich zum Beispiel darin, dass du für jede Abteilung in deinem Hause speziell zugeschnittene Zugangsrechte vergeben kannst. So könnt ihr z. B. die vielen unterschiedlichen Events und deren Zugänge zum Interaktionstool intern übersichtlich vergeben und durchführen.

Weitere Merkmale von TEDME, die besonders für Unternehmen relevant sind:

  • DSGVO-konform,
  • Speicherung aller Daten zu 100 Prozent in Deutschland,
  • hohe Ausfallsicherheit durch zwei Server-Systeme an zwei verschiedenen Standorten
  • satzungskonformes Voting für virtuelle Hauptversammlungen,
  • vollständiger Verzicht auf Tracking Cookies wie z.B. Google Analytics & Co.,
  • kompatibel mit Firewalls und unternehmensinternen Sicherheitsvorgaben.

Besonders mit Blick auf die Strukturen in Unternehmen kannst du mit TEDME:

  • einzelne Projekte in separaten Organisationseinheiten durchführen,
  • Moderatoren je Organisationseinheit ernennen, die mit angepassten Nutzer-Rechten wiederum selbst einladen und verwalten können,
  • im Team arbeiten,
  • zentrale Dokumente auch für andere Abteilungen verfügbar machen
  • und ganze Vorträge verschiedenen Nutzern zur Verfügung stellen.
TEDME ist 100 Prozent DSGVO-konform und ausfallsicher
TEDME ist 100 Prozent DSGVO-konform und ausfallsicher
#eventprofs TEDME hat sich auf die Bedürfnisse von großen Unternehmen spezialisiert, ✅u.a. satzungskonformes Voting für virtuelle Hauptversammlungen. ✅ Außerdem: Datensicherheit, Ausfallsicherheit etc. ✅ Klick um zu Tweeten

Warum du TEDME als Interaktionstool für virtuelle Events vertrauen kannst

Wie du vielleicht schon in meinem ebook “Wie du eine virtuelle Veranstaltung organisierst” gelesen hast, raten dir die Experten in Sachen Datenschutz und IT-Sicherheit zur Auswahl eines Dienstleisters aus der EU bzw. Deutschland. Denn diese unterliegen direkt der DSGVO und du kannst auf ein gewisses Maß an Sicherheit und Datenschutz vertrauen. Mit dem Serverstandort in Deutschland kannst du dich also auch auf TEDME verlassen. Außerdem steht stets ein zweiter Server bereit. Sollte der erste ausfallen, nutzt ihr einfach den zweiten.

Übrigens: TEDME, der deutsche Klassiker in Sachen Interaktion, wurde bereits 2014 entwickelt – als eine der ersten Lösungen mit BYOD Technologie. Wobei BYOD die Abkürzung für “bring your own device” ist; d.h. deine Teilnehmer nutzen ihr eigenes Mobilgerät. So ersparst du dir als Eventveranstalter die Miete für externe Abstimmungsgeräte.

Vertrauen in das Interaktionstool TEDME
Vertrauen in das Interaktionstool TEDME
#eventprofs TEDME hostet alle Daten in Deutschland. DSGVO-konform. Außerdem hält das Tool für Interaktionen immer einen 2. Server bereit. #ausfallsicher #votings #virtuelleevents Klick um zu Tweeten

Referenzen

TEDME hat sich auf interaktive Lösungen für Veranstaltungen von Unternehmen, aus der öffentlichen Verwaltung, der Pharma- bzw. Gesundheitsbranche und auf den Finanzsektor spezialisiert. Das spiegelt sich dann auch in deren beeindruckender Referenzliste wieder:

  • BWI GmbH (IT Dienstleister der Bundeswehr),
  • Finanz Informatik (Sparkasse),
  • Destatis (Statistisches Bundesamt),
  • ITEOS (eine Anstalt öffentlichen Rechts),
  • BARMER,
  • Caritas,
  • BioM,
  • Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin,
  • Bio Deutschland,
  • Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin,
  • Ypsomed AG,
  • Bayerische TelemedAllianz,
  • CLINOTEL Krankenhausverbund,
  • Universitäts-Frauenklinik Heidelberg,
  • IBRA International Bone Research Association,
  • Vogel Verlag,
  • Springer Verlag
  • und viele mehr.

Was kostet TEDME?

Von TEDME gibt es unterschiedliche Preismodelle, darunter auch eine Gratisversion. Und diese beinhaltet folgende Funktionen:

  • interaktive Slide-Präsentation,
  • Voting
  • Q&A mit Wortwolken
  • 10 Umfragen pro Event
  • 1 Speicherplatz
  • 75 Slides pro Präsentation
  • 1 Account für Speaker oder Moderatoren inklusive Moderationsansicht
  • 50 Teilnehmer pro Event
  • 1 paralleler Meetingraum

TEDME Advanced gibt es ab 29,- Euro/Monat und ein Paket für ein einzelnes Event gibt’s ab 579,- Euro. In dem Event-Paket ist übrigens schon das Setup in deinem Look & Feel (Corporate Design) sowie zwei  Stunden zusätzliche Dienstleistung für Schulung und Support inklusive. Viele weitere Lösungen und die dazugehörigen Preise findest du auf der Preisübersicht von TEDME.

Fazit

TEDME ist ein professionelles Interaktionstool für virtuelle und analoge Events, mit dem du deine Teilnehmer aktiv ins Event einbinden kannst. So bindest du sie deutlich besser ein als mit den Standard-Chatfunktionen, die die meisten Videokonferenz-Tools bereits mitbringen. Dabei hat sich der deutsche Anbieter TEDME auf die Bedürfnisse von großen Unternehmen und Institutionen spezialisiert. Von der Datensicherheit bis hin zur Vergabe von Userrechten in einzelnen Abteilungen. Außerdem ist es wirklich sehr einfach zu bedienen.

Ansprechpartner

Tim Koros | TEDME
Tim Koros | TEDME

Tim Koros
Geschäftsführer aisys media GmbH
T: +49 931 404118 – 11
kontakt@tedme.com

Wen könnte das noch interessieren? Sag's weiter oder speicher es für später:
TEDME – Interaktionstool für virtuelle und hybride Events