Virtuelle Messe, virtuelles Event: Anbieterübersicht

Willst du eine virtuelle Messe, ein virtuelles Event oder ein virtuelles BarCamp durchführen, stehen dir viele Anbieter zur Verfügung. Die bekanntesten stelle ich dir in diesem Beitrag vor. Die Reihenfolge der vorgestellten virtuellen Lösungen für eine Online-Messe oder Event ist dabei zufällig. Wähle das, was für dich jetzt in der konkreten Situation passt. Dabei berate ich dich auch gern.

👉  Tipps zur Toolauswahl, zur Tool-Kombination und zu Planungsschritten findest du auch im Blogartikel „In 6 Schritten zum erfolgreichen Online-Event„.

 

virtuelle Messe virtuelles Event
schnelle oder anspruchsvolle Lösungen für die virtuelle Messe oder ein virtuelles Event

👉 Mit klassischen Tools für Videokonferenzen und Online-Seminaren kannst du natürlich auch Messen und Events umsetzen.

Virtuelle Events wie Konferenzen, Tagungen und Co.

Täglich wird auch hier gerade die Liste der Anbieter länger. Mittlerweile hat nahezu jede Eventagentur, jedes Unternehmen der Veranstaltungtechnik oder jeder Anbieter von Event-Apps oder Teilnehmermanagement eine virtuelle Leistung parat.

b2match

Der Name lässt es erraten: Hier geht’s um Match-Making. Dazu findest du viele ausgefeilte Funktionen in dieser Plattform.

Mit b2match kannst du Online-Events mit dem bereits integrierten Videokonferenz-Tool Eyeson oder mit dem Video-Tool deiner Wahl umsetzen. Mit der Plattform kannst du alles abbilden, was zu einem guten Online-Event gehört: Live-Streams, Q&As, aufgezeichnete Videos abspielen und vieles mehr. Du kannst die Sichtbarkeit deiner Live-Bühne auf „öffentlich“ oder auf „nur für registrierte Teilnehmer einsehbar“ einstellen. Mit der integrierten Match-Making-Funktion kannst du auch 1:1 VideoSessions abbilden – sogar inklusive Meeting-Timer. Textchats, Profile deiner Teilnehmer, Dashboard für dich als Veranstalter, Meetings verwalten und vieles mehr gehört ebenso zum Angebot von b2match.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Nach dem Vertragsabschluss gibt es ein Onboarding vom Kunden in das Tool. Das kann schon nach 1 bis 2 Tagen stattfinden. Wenn du das Event selbst anlegst, kann das Aufsetzen durchschnittlich 2 bis 3 Wochen dauern. Du kannst allerdings auch einen Projektmanager buchen. In diesem Fall kann das Event schon in wenigen Tagen online sein.

Was kostet’s ungefähr?
Die Lite-Version gibt’s ab 790 Euro. Das Standard-Paket kostet 1.190 Euro. Dazu kommt noch der Preis für die Anzahl der Teilnehmer und die Add-Ons. Dabei ist die virtuelle Lösung auch ein Add-On. 

b2match: Plattform für dein virtuelles Event
b2match: Plattform für dein virtuelles Event

baldaja CONNECT

Das Angebot besteht aus drei Bausteinen: baldaja CONNECT als Veranstaltungsplattform, dem baldaja Full Service für einen reibungslosen Ablauf vor, während und nach dem Event sowie den baldaja Glückspaketen für den besonderen „offline Überraschungmoment“. Baldaja Connect integriert dabei das Videokonferenz-Tool deiner Wahl.

Deine Teilnehmer können während des virtuellen Events jederzeit Fragen stellen sowie problemlos zwischen parallel stattfindenden Vorträgen und Workshops wechseln. Außerdem können sie sich – noch während der Streams – direkt mit anderen Event-Teilnehmern  verknüpfen und in 1:1 Sessions via Video, Chat oder Anruf austauschen. Networking steht bei baldaja ganz weit oben.

Deine Teilnehmer können einfach im Browser deinem virtuellen Event über baldaja Connect folgen – ohne irgendwelche Downloads.

Wann baldaja weniger für dich geeignet ist:

  • wenn du lediglich einen Speaker und wenige Teilnehmer ins Netz bringen willst,
  • sich diese kaum untereinander vernetzen sollen und
  • du selbst Profi in Sachen digitale Eventorga bist.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Wenige Minuten, wenn dein Event schon steht und du nur noch Daten übertragen brauchst.

Was kostet’s ungefähr?
Die Plattform von baldaja Connect erhältst du ab 999,- Euro.

Brella

Ähnlich wie Hopin eine sehr umfangreiche Event-Plattform für virtuelle Events. Brella hat Matchmaking integriert – basierend auf gemeinsamen Zielen deiner Eventteilnehmer. Damit dieser Match klappt, können deine Teilnehmer ihr Profilfoto hochladen, ihre Social Media Kanäle verlinken, ihre Interessen sowie ihre Teilnahme-Absichten eingeben. Die Plattform hostet deinen Livestream und unterstützt dich während dessen, ermöglicht live Chats sowie 1:1 Videosession und umfangreiche Präsentationsmöglichkeiten für deine Aussteller und Sponsoren – auch visualisiert. Die Sponsoren können ebenfalls live mit deinen Teilnehmern chatten und wie erfolgreich das war, siehst du bzw. sehen sie in den Reportings.

Brella hat Offices in Helsinki, San Francisco & New York.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Was kostet’s ungefähr?
Beides hängt sehr von deinen Wünschen ab. Diese ermittelt Brella in einer Abfrage.

Brella – virtuelle Eventplattform
Brella – virtuelle Eventplattform
#eventprofs Auch die Eventplattform Brella hat Matchmaking integriert – basierend auf gemeinsamen Zielen deiner Eventteilnehmer. Klick um zu Tweeten

Conventex

Ebenfalls aus dem klassischen Teilnehmermanagement kommend, bietet Conventex auch eine Lösung für digitale Events an – inklusive Livestream und Votingtool. So können sie für dich auch gleich das professionelle Anmeldemanagement davor übernehmen. Der Technikpartner debug installiert bei dir die Livestream Technik. Dafür kommt das Team zu dir z.B. ins und baut ein professionelles Filmstudio direkt bei dir auf. Profikameras und Tonequipment installieren sie für dich passend, so dass dein Redner professionell übertragen wird. Der Livestream wird in Full-HD aufgenommen und über eine gesicherte Verbindung übertragen. Die Präsentationen kannst du über einen weiteren Livestreamkanal im virtuellen Eventraum einblenden. D.h. deine Zuschauer können die Slides viel besser erkennen als würden sie von der Bühne abgefilmt werden. Chatfunktion und Votingtool sorgen für mehr Interaktion bei deinem virtuellen Event.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ca. 7 Tage. Das gilt für neuen Kunden und beinhaltet die Anmeldeseite sowie den virtuellen Eventraum in eurem Corporate Design.

Was kostet’s ungefähr?
Wenn du die Teilnehmermanagement Software GENOLIVE Events noch nicht hast, gibt’s das kleinste Paket ab 8.500 Euro inklusive Livestreaming, Anmeldeseite, Live-Voting etc.

Converia

Auch Converia kommt aus dem Bereich des Teilnehmermanagements und bietet mit „Virtual Venue“ eine Lösung für virtuelle oder hybride Event. Mit dem Virtual Venue kannst du alle Programmpunkte in den virtuellen Raum übertragen: Vorträge, Meetings in kleineren Gruppen oder 1:1 Poster-Diskussionen bei wissenschaftlichen Konferenzen. Deine Teilnehmer können über die Inhalte diskutieren und erhalten Kontaktvorschläge, um sich mit Personen in Verbindung zu setzen, die dieselben Interessen haben. Statt alle Vorträge live zu streamen, kannst du auch vorproduzierte Inhalte online stellen. Das bietet sich vor allem für diejenigen ohne Streaming-Expertise an. Nutzt du bereits Converia für die Verwaltung von Personen, Buchungen, Programm und wissenschaftlichen Beiträgen, kannst du den Aufwand durch die Übernahme der Inhalte in die Virtual Venue per Knopfdruck deutlich reduzieren. So gewährst du außerdem nur angemeldeten Personen Zugriff auf deine Inhalte.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das richtet sich u.a. danach, wie schnell du alle Inhalte lieferst, wie umfangreich sich das Programm ist und ob die Daten aus Converia übernehmen kannst. Plane am besten ungefähr ein bis zwei Wochen ein. Ist deine Konferenz kleiner, geht das auch innerhalb weniger Stunden.

Was kostet’s ungefähr?
Das hängt stark davon ab, wie die Lösung am Ende genau aussehen soll. Arbeitest du hauptsächlich mit Livestreams statt mit Aufzeichnungen, liegen die Kosten entsprechend höher. Der Preis richtet sich bei Converia nach dem Umfang des Programms, der Anzahl der Teilnehmenden sowie den benötigten Service-Leistungen und spezifischen Anforderungen. Deshalb erhältst du immer ein individualisiertes Angebot von diesem Anbieter.

converve

Converve kennst du vielleicht schon als eine Lösung für dein Teilnehmermanagement; also auch für reale Veranstaltungen. Mit der virtuellen B2B Matchmakinglösung kannst du nun auch virtuelle Events durchführen. Das Besondere dabei: Das findet alles auf der converve-Plattform statt. Du brauchst also keinen extra Account bei einem der zahlreichen Anbieter für Web-Seminar- oder Videokonferenzlösung.

Darüber hinaus erhältst du die Chance echte One-on-One-Meetings wie eben auf Veranstaltungen durchzuführen. Und du kannst dein vollständiges Veranstaltungsprogramm über converve virtuell abbilden. Füge dafür einfach in deinem Event-Programm die Links zu dem Web-Seminar oder dem Livestram hinzu und teile das mit deinen angemeldeten Teilnehmern. Der Referent erhält die Moderatorenrechte. Der Stream oder das Web-Seminar startet automatisch zu dem von dir geplanten Zeitpunkt. Deine Teilnehmer können während des virtuellen Events ihre Fragen vom eigenen Rechner aus an den Moderator stellen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ca. 3 bis 4 Wochen und dann startet die Teilnehmerregistrierung für dein virtuelles Event.

Was kostet’s ungefähr?
Zu einer Onboarding-Fee von 990 Euro, kommt eine monatliche Gebühr von 299,- Euro und eine Gebühr von 7,90 Euro je Teilnehmer hinzu. Bist du schon kunde von converve dann entfällt die Onboarding-Fee für dich.
Ein Rechenbeispiel:
990 €  + (6 Monate* x  299 €) + (200 Teilnehmer x  7,90 €) = 4.364,00 €

*Mindestlaufzeit: 6 Monate

virtuelles Event mit der B2B-Matchmakinglösung von converve
virtuelles Event mit der B2B-Matchmakinglösung von converve
#eventprofs Mit der virtuellen B2B Matchmakinglösung von @converve kannst du nun auch virtuelle Events durchführen. Klick um zu Tweeten

evenito

evenito ist ein Schweizer Event Management Software Anbieter, welche seine Gesamtlösung um sogenannte “Webevents” erweitert hat. Als Eventveranstalter kannst du so deine verschobenen oder zukünftigen Events anhand von qualitativ hochwertigen Videokonferenzen oder Web-Seminaren online durchführen. Die virtuelle Lösung von evenito ist vollständig in deren Event Management Software eingebettet. Dies ermöglicht dir eine einheitliche und professionelle Kommunikation, Registration und Durchführung auch deiner online Events. Qualitativ hochwertige Audio- und Videoübertragung, Interaktion und in die Begleitung bei deinen online Events sorgen dafür, dass du personalisierte und professionelle Erlebnisse kreierst. Die Daten werden zudem alle in der Schweiz gesichert und verschlüsselt. Du kannst mit evenito die Registrierung und Kommunikation individualisierbaren, d.h. verschiedene Gästekategorien wie VIP oder Mitarbeiter einrichten. Du kannst die Lösung von evenito außerdem vollständig auf dein Corporate Design anpassen und so vor, während und nach deinem Event ein einzigartiges Markenerlebnis aufbauen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das Onboarding dauert etwa 2,5 Stunden. Danach unterstützen sie dich bei der Implementierung und Umsetzung von speziellen Anforderungen, Prozessen oder Funktionalitäten. Anschließend kannst du die Event Management Software vollumfänglich nutzen.

Was kostet’s ungefähr?
Da es sich bei evenito um eine Individuallösung handelt, hängen die Kosten von der Teilnehmerzahl, Anzahl Events und deinen Anforderungen an die Individualisierung ab.

evenito Webevents
evenito Webevents

EventMobi

Ursprünglich als Event-App gestartet und umfangreiche Features für das Teilnehmermanagement inklusive Gamification nachgelegt hat das Team von EventMobi nun auch einen Rundum-Service für die Virtualisierung deiner Events auf den Markt gebracht. Die Komplettlösung von EventMobi umfasst u.a. Eventstrategie, Referentenmanagement, Produktion von Vorträgen, Live-Produktion und Support für deine Teilnehmer. Das Tool hat auch Networking-Funktionen, eine Social Wall sowie eine Präsentationsfläche für deine virtuellen Aussteller.

Besonders spannend finde ich die Einblicke in die Demo-Version von Go-Live.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Wenn’s eilt, geht’s in einigen Stunden. Besser wäre, du nimmst dir 2 Wochen Zeit für die Contentzulieferung und -einpflege.

Was kostet’s ungefähr?
Es kommt darauf an; rechne mit ca. 5.000 Euro inklusive Service.

virtuelle und hybride Event-Services von EventMobi
virtuelle und hybride Event-Services von EventMobi

evenTwo

Ebenfalls eine Kombination aus Event-App, virtueller und hybrider Event-Plattform und Teilnehmermanagement ist evenTwo. Im Unterschied zu anderen Anbietern kannst du die Plattform ganz nach deinen Wünschen anpassen. Du kannst hier deinen favorisierten Live-Streaming Anbieter einbinden und 1:1 Videosessions zwischen deinen Teilnehmern, Speakern, Sponsoren und Ausstellern realisieren. Darüber hinaus hat die Plattform auch die Funktion “Breakout-Session”, so dass sich kleinere Gruppen, wobei jeder mit einem Videobild zu sehen ist, austauschen können. Die Teilnehmer können deinem virtuellen Event können sowohl im Browser auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone in der mobilen App folgen – auch den Live-Streams. Ein interessantes Features ist auch der Bild-im-Bild Modus . So können deine Teilnehmer das Streaming-Fenster überall hinschieben und verkleinern bzw. vergrößern. Für deine Aussteller und Sponsoren gibt es spannende Präsentationsmöglichkeiten, wie z.B.

  • ein drehendes Logo-Karussell auf der Startseite und
  • Logos sind im Live-Stream einbindbar.

Mehr erfährst du im Demotermin oder auf dem Blogbeitrag „evenTwo: Event-Plattform für virtuelle, hybride und Präsenz-Events“ oder in Kürze in meinem ebook „Online- und Hybrid-Veranstaltungen.“

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Es hängt von deinen Wünschen und Anpassungen ab. Da du keine Messestände virtualisierst, geht’s recht schnell.

Was kostet’s ungefähr?
Das kommt auf deine Wünsche an. Die Event-Plattform gibt’s ab 1.500 Euro/Event.

evenTwo: Event-Plattform für virtuelle, hybride und Präsenz-Events
evenTwo: Event-Plattform für virtuelle, hybride und Präsenz-Events
#eventprofs Mit evenTwo erhältst du Event-App, Event-Plattform für virtuelle und hybride Events sowie ein Teilnehmermangement-Tool aus einer Hand. Inkl. 1:1 Videosessions und Logo-Karussell für Aussteller. Klick um zu Tweeten

Events66

Events66 bietet dir eine Lösung für die virtuelle als auch die physische Veranstaltung. In der Events66 App oder auf der Events66-Webseite kannst du dein Event übersichtlich darstellen. Deine Daten pflegst du über das Events66 CMS ein. Du kannst es auch oder durch die Aussteller und Speaker einstellen lassen und dann freigeben. Das bedeutet für dich, dass du innerhalb weniger Minuten live bist. Du ersparst dir außerdem einen Grafiker, da Events66 nicht auf die bildliche Integration eines Messestandes setzt. Darüber hinaus kannst du die Events66 auch während deiner Veranstaltung als klassische Event-App oder Landing-Page nutzen.  Den Streaming-Anbieter für die Vorträge kannst du frei wählen. Schau dir ruhig auch mal an, was die K5 Digital draus gemacht hat.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Sofort nachdem du die Daten hochgeladen und veröffentlicht hast, bist du online.

Was kostet’s ungefähr?
Das Standard-Event-Paket inklusive CMS und Stream-Launcher kostet 5.000 Euro. Die Erweiterung mit Teilnehmer-Features (Profile, Tickets, Chat, 1-1-Meetings, Lead-Contact-Scan) im Premium-Paket kostet 7.500 Euro. Weitere Features, inkl. eigener App, eigene Domain, Ticket-Provider-Anbindung etc. – auf Anfrage.  👉 zur digitalen und hybriden Plattform.

Events66 | digitale Eventlösung
Events66 | digitale Eventlösung

Event-Tech-Partner

Mit Event-Tech-Partner erhältst du Tools für virtuelle und hybride Events aus einer Hand. Beispielsweise die Event-App, die du vielleicht schon vom Event Manager Forum kennst. Oder aber auch eine spezielle Event-Plattform für virtuelle Messen und Konferenzen, fürs Teilnehmermanagement, Matchmaking und vieles mehr.

Dabei greift Event-Tech-Partner auf bekannte IT-Lösungen zurück und stellt sie dir passgenau zusammen. Je nachdem, was du umsetzen möchtest. Hinter der Event-App des Event Manager Forums steht beispielsweise eine Cvent-Anwendung. Zusammengebaut und befüllt hat das jedoch Event-Tech-Partner. Vorteil für dich: Kurze Wege zur IT-Lösung deiner Wahl. Dadurch erhältst du die passende Software – auch aus großen Häusern und anderen Ländern – und dennoch arbeitest du mit einem kleinen Team zusammen, welches du auch persönlich erreichst statt dich durch Hotlines und Online-Guides durchklicken zu müssen.

Was kostet’s ungefähr?
Das kommt ganz darauf an. Vergleiche es mit einer bekannten Autovermietung – was dich ein Auto pro Tag kostet, hängt stark von dem Modell ab, das du mietest. Bei kleinen Events beginnt das bei 1.000 Euro.

Wie schnell bist du online?
Auch hier kommt es auf deine Wünsche an und wie viele Materialien schon fertig sind. Eine Event-App für dein virtuelles Event kann schon in wenigen Tagen einsatzbereit sein. Das Aufsetzen der virtuellen Event-Plattform Intrado benötigt dagegen doch mehr Vorlauf.

Event-Tech-Partner lieferte die Event-Plattform für das Event Manager Forum
Event-Tech-Partner lieferte die Event-Plattform für das Event Manager Forum

GRAYCON

GRAYCON ist sowohl eine Plattform für deine virtuelle Messe oder Konferenz als auch ein Serviceangebot inklusive Konzeption, Planung und Projektmanagement sowie Livestreaming. Das Herzstück und damit der große Unterschied zu den anderen Anbietern und Lösungen ist der Live-Newsfeed wie du ihn von Social Media Plattformen kennst. Er sorgt für die echte Interaktion auf der Plattform und ist der Eisbrecher für die Kommunikation mit den Ausstellern. Wichtig ist, dass du hier guten Content einstellst.

GRAYCON eignet sich für deine Online-Messe, allerdings auch für weitere Formate wie Online-Konferenzen, Workshops, Web-Seminare und vieles mehr. Den Machern von GRAYCON geht es vor allem um die Kommunikation unter den Teilnehmern. Das ergänzen sie um Wissensvermittlung übers Streaming und dem Vertrieb über die integrierten Ausstellerservices.

Was kostet’s ungefähr?
Eine Lösung inklusive Sessionrecording, Streaming, Projektmanagement und IT kostet bei bis zu 150 Personen, inklusive 4 bis 8 Aussteller und 15 Sprecher bzw. Sessions circa 15.000,- Euro.

Online-Event mit Stream – auf der Plattform von GRAYCON
Online-Event mit Stream – auf der Plattform von GRAYCON

Grip

Die englischsprachige Plattform für virtuelle Events hat ihren Ursprung als Lösung für Event-Management und Event-Match-Making. Mit Grip kannst du 1:1 VideoCalls umsetzen und Live-Streamings einbinden. Alle gängigen Streamingdienste lassen sich laut Grip einbinden: YouTube, Zoom, Vimeo, On24, Facebook Live, LiveWebinar, Restream.io und Twitch.

Weitere Features bei Grip:

  • Wenn die erste Person den virtuellen Raum betritt, sendet Grip eine Benachrichtigung an die anderen Teilnehmer.
  • Vollständige Zeitzonen-Unterstützung: Die Veranstaltungsagenda, der persönliche Zeitplan und die Treffen werden alle in der lokalen Zeitzone der Teilnehmer angezeigt.
  • Banner für wichtige Ankündigungen: Füge oben auf der Plattform ein Smart-Banner für wichtige Ankündigungen ein.
  • Textchats: Sofort-Chat-Messaging im Internet und auf Smartphones mit Echtzeit-Status darüber, ob Personen online sind oder nicht.

Übrigens hat die ITB Berlin, welche als eine der ersten Messen abgesagt werden musste, Grip als virtuelle Event-Plattform genutzt.

Was kostet’s ungefähr?
£10.000 to £30.000 pro Event.

Wie schnell bist du online?
Rechne mit circa 6 Wochen.

Grip - Event-Plattform für virtuelle Messen und Events
Grip – Event-Plattform für virtuelle Messen und Events
#eventprofs Kennst du Grip? Die virtuelle Eventplattform inkl. 1:1 Videocalls. Ursprünglich als Event-Management-Software und für Event-Match-Making gestartet. Referenz: ITB Berlin Klick um zu Tweeten

Hopin

Die englischsprachige – und mittlerweile auch deutschsprachige – Plattform hopin.to aus London bietet dir digitale Konferenzen oder Online-Messen mit 1:1 Video-Sessions für deine Teilnehmer, Breakout Sessions, Keynote Vorträgen, interaktiven Messebereichen, Chatnachrichten und Umfragen. Außerdem gibt’s eine Funktion für Backstage-Chats mit den Referenten. Die Plattform lässt sich auf deine Wünsche anpassen, du kannst kostenpflichtige Tickets anbieten sowie Sponsoren einbinden. Umfangreiche Reportings, Livestreaming und Aufzeichnungen, die du herunterladen kannst, zählen ebenso zum Leistungsumfang von Hopin.

Übrigens: Zertifizierter Deutschlandpartner von Hopin sind smartEvents und KahnEvents.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Hängt sehr von deinen Ansprüchen ab.

Was kostet’s ungefähr?
Einen kostenfreien Zugang für bis zu 5 Teilnehmer. Interessant wird es dann ab $99/Monat/Organisator für bis zu 100 Personen. Große Events mit vielen Funktionen und Branding gibt’s ab $10.000.

#eventprofs Schon gewusst? Zertifizierter Deutschlandpartner von Hopin ist smartEvents. #eventplattform #eventtech #videokonferenz Klick um zu Tweeten

hubb

Eine Plattform, die deutlich mehr kann als virtuelle Events, zum Beispiel digitales Eventmanagement inklusive Call for Papers Abstract Management, Speaker- und Aussteller-Management. Auf der Event-Plattform von hubb können deine Teilnehmer ein Profil anlegen, selbst eine Session einreichen, mit anderen Teilnehmern in 1:1 Videomeetings chatten. Hubb integriert für dich einiges an Sichtbarkeit für Sponsoren sowie ein Analyse- bzw. Reportingdashboard.

#eventprofs Kennst du schon die Plattform von hubb? Damit kannst du sowohl virtuelle Events durchführen als auch dein Eventmanagement abbilden. Inklusive Abstract Management und Referenten-Management. Klick um zu Tweeten

iChair

Mit der Plattform iChair kannst du Online-Events jeglicher Größe durchführen. Dabei stellt dir iChair ein eigene Videokonferenz-Lösung zur Verfügung oder du nutzt das, was ihr schon lizenziert habt. Deine Aussteller können 3D-Messestände integrieren und erhalten Auswertungen zu ihrer virtuellen Präsenz. Deine Teilnehmer können eigene Profile anlegen, sich untereinander finden, sich über ihre sozialen Medien vernetzen und an privaten 1:1-Gesprächen teilnehmen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
iChair selbst sagt: Innerhalb von wenigen Minuten.

Was kostet’s ungefähr?
Auf Anfrage.

iChair: Plattform für virtuelle Messen und Events
iChair: Plattform für virtuelle Messen und Events

Mobile Event App by plazz AG

MEA von der plazz AG kennst du vielleicht noch als Event-App. Diese stellt bei virtuellen Events mit MEA nun die Lobby deiner Veranstaltung dar.  Mit MEA kannst du Inhalten für bestimmte Personengruppen personalisieren oder für alle freigeben.  Die offenen Vortragsräume haben Funktionen wie Q&A, Wall of Ideas, Chat und Quizz inklusive. Die Wall of Ideas ist deine virtuelle Event Lounge für den Austausch deiner Teilnehmer untereinander. MEA bietet außerdem Networking mit Matchmaking an sowie Push-Nachrichten als Navigator durch dein virtuelles Event. Du könntest darin zum Beispiel einen direkten Link zum nächsten Stream versenden.

Darüber hinaus kannst du deine Workshop-Sessions mit Buchungsfunktion versehen und diese auch kontingentieren. Aussteller- oder Sponsoren-Stände kannst du ebenfalls abbilden. Je nachdem, wie umfangreich das visuell umgesetzt werden soll, ist für dich vielleicht die Kooperation von plazz mit rooom spannend. Im Rahmen dieser Kooperation  verfügt MEA über eine ganzheitliche Lösung bestehend aus deren CMS und der 3D-Technologie der Room AG, die u.a. Expo-x betreibt.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
In der Regel 7 Tage. Es kann auch schneller gehen, wenn du z.B. schneller lieferst, weil deine Eventmaterialien schon alle fertig sind.

Was kostet’s ungefähr?
MEA bzw. die plazz AG rechnet nach Größe des Events ab, also nach Personen. Das Streamingmodul fängt ab 1.000 Euro für 100 Personen an. Bei 250 sind es 1.500 Euro. Dafür erhältst du einen individuellen Player und das Hosting via 3q – das ist deren Streaming delivery Network.

storytile

Auch storytile, den du hier auch unter Live-Blog-Anbieter findest, setzt virtuelle Events um.

Dafür nutzen sie die eigens entwickelte Plattform und statten dein virtuelles Event mit Komponenten wie z.B. Videostreams, Teilnehmer-Tracking, Login, Programmvorschau, Chat, Download-Bereich und/oder Live-Blog aus.

Auf Wunsch erhältst du auch weitere Dienstleistungen aus einer Hand: vom Konzept, Design, Programmierung, Beratung, Umsetzung des Livestreams, Lichttechnik, Tontechnik, Internetanbindung bis hin zur redaktionellen Betreuung und vielem mehr.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
storytile digitalisiert relativ komplexe Events mit teilweise über 1.000 Teilnehmern digitalisieren. Sie empfehlen dir mindestens drei, besser vier Monate vor deinem Event mit der Zusammenarbeit mit ihnen zu beginnen. Allerdings haben sie auch bereits binnen 14 Tagen ein komplettes Event realisiert.

Was kostet’s ungefähr?
Die Kosten variieren: entscheidende Faktoren sind die Dauer des Events (also die Eventtage), wie komplex die Plattform aufgebaut sein soll in Hinsicht auf Interaktion Chat, Umfragen, Teilnehmerlisting, Integration fremder Anmeldeprozesse etc.. Mit einem fünfstelligen Betrag solltest du ungefähr rechnen.

Und so sieht dann das Ergebnis aus:

talque

Gestartet als Event-App kann auch talque dein virtuelles Event ins Netz bringen und hat dafür Videostreams in die App integriert. Im virtuellen Eventpaket sind möglich:

  • 1:1 Videocalls,
  • Live Speeddating (Matchmaking basierend auf Gemeinsamkeiten der Userprofile),
  • Virtual Roundtables (also Breakout-Sessions),
  • Live Streaming,
  • Web-Seminare,
  • Thementische,
  • digitale Ausstellerprofile und mehr.

Außerdem ist talque enorm mächtig, wenngleich noch weniger bekannt. Dein Backend kannst du in vier Sprachen gestalten, dein Frontend in jeder beliebigen. Mit talque kannst du deinen Ausstellerprofilen Mediengalerien, Text- und Videochat hinzufügen und auch eigene Vorträge. Ganz wie auf einer realen Messe oder Konferenz. Dabei setzt talque bewusst nicht auf die visuelle Messe-Darstellung sondern eher auf die Funktionen die es braucht: Interaktion, Vorträge, Sales-Gespräche.

Besonders interessant ist talque für alle die, die umfangreiche Inhalte von ihren Konferenzen ins Web bringen wollen. Sie bringen ein umfangreiches CMS mit, welches dann deine Event-Website füttert ebenso wie die Event-App und nun eben auch die Einbettung deines Videokonferenztools. Entweder du hast ein eigenes oder sie setzen das auf sie angepasste jitsi ein.

talque ist übrigens der Anbieter der offiziellen Covid-19 Hackathons der Unikliniken und Bundesregierung, des Cannes Marché Du Film mit 12.000 Online-Teilnehmern in diesem Jahr sowie etliche Messen und auch kleine bis mittlere Veranstaltungen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Hängt vom Umfang deiner Inhalte ab. Du kannst viel selbst einpflegen oder auch an deine Aussteller weitergeben.

Was kostet’s ungefähr?
Abhängig von deinen benötigten Features und vom Umfang.

talque | Online-Event-Plattform, Event-App, CMS und Event-Website in einem
talque | Online-Event-Plattform, Event-App, CMS und Event-Website in einem
#eventprofs Kennst du schon talque? Ein Tool für virtuelle Events, u.a. mit 1:1 Videosessions und Live-Speeddating @talqueHQ #eventtech Klick um zu Tweeten

ticketareo

Teilnehmermanagement, Website und LiveStream aus einer Hand – dank ticketareo. Du hättest gern ein Tool, mit dem du deine Teilnehmer verwalten, eine attraktive Website selbst gestalten und sowohl onsite als auch online oder hybride Events durchführen kannst? Und das alles möchtest du im Selfservice umsetzen können? Dann schau dir unbedingt ticketareo an. Der drag&drop-Editor für die Event-Website und für die Gestaltung deiner virtuellen Bühne lässt sich sehr einfach bedienen und kommt mit vielen attraktiven Design-Vorlagen.

Editor für dein LiveStreaming
Editor für dein LiveStreaming

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Mit ein wenig Übung dauert es nur wenige Minuten; vorausgesetzt deine Eventmaterialien sind alle fertig und dein Programm steht.

Was kostet’s ungefähr?
ticketareo gibt’s in verschiedenen Paketen. Der Einstiegspreis liegt bei 39 Euro monatlich.

#eventprofs Mit ticketareo erhältst du Website, LiveStream und Teilnehmermanagement aus einer Hand. Daher ist's auch super für hybride Events. In der 'LIVE-Variante' brauchst du nicht mal ein Videokonferenz-Tool. Klick um zu Tweeten

Townscript

Ursprünglich eine Registrierungs- und Ticketing-Plattform. Mittlerweile ist Townscript auch eine virtuelle Eventplattform aus Indien mit vielen Features: Webinare, Online-Workshops und Online-Konferenzen hosten, Paywall einrichten, Q&A Sessions, Umfragen, Dateien hochladen und austauschen, Bildschirm teilen, 1:1 Austausch via Text und Videochats, Echtzeit-Report von Daten und vielem mehr. Für kostenfreie Events ist auch Townscript kostenfrei und du kannst es für 3 Testevents kostenfrei testen. Besonders gut gefällt mir der sehr transparente Kostenrechner. Mit diesem kannst du errechnen, was du wohl einnehmen wirst und was davon Townscript als Gebühr abziehen wird. Darüber hinaus gibt’s Tipps für virtuelle Events im Blog von Townscript.

So setzt du ein virtuelles Event mit Townscript auf:

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das geht relativ schnell. Schau einfach ins hier eingefügte Video.

Was kostet’s ungefähr?
Es fängt bei kostenfrei an und hängt von den Ticketpreisen deines Online-Events ab. Nutze dafür einfach den Preisrechner auf deren Website.

Veel

Aus dem Hause CoPiDUS erhältst du ein komplettes virtuelles Event inklusive Konzeption, Dramaturgie, Kameratechnik sowie Teilnehmermanagement. veel ist eine umfangreiche und mit viel Interaktionen und Emotionen aufgeladene Plattform für deine virtuellen Events. Besonders beeindruckend ist das mit vielen Features gespickte Dashboard, welches du hier in dem Bild sehen kannst. Vor allem für Corporate Events, z.B. Produkteinführungen, Konferenzen oder auch für Recruiting-Events eignet sich die Plattform.

Die Macher von veel setzen dabei auf sehr individuelle Funktionen, Abläufe und Branding. Du kannst dabei nahezu alles umsetzen, was du dir wünschst. Hier ein paar Interaktionsmöglichkeiten: Feedback-Button, Sprach-, Text- und Videonachrichten, Umfragen, Abstimmungen, Live-Calls und vieles mehr. veel ist DSGVO-konform und speichert die Daten auf Servern in Deutschland.

veel – virtuelle Eventplattform
veel – virtuelle Eventplattform

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das hängt sehr von deinen Ansprüchen ab und wie viel du schon vorbereitet hast. Idealerweise beginnst du mehrere Monate vor deinem Event mit der Planung.

Was kostet’s ungefähr?
Rechne mit Beträgen, die dich ein Full-Service-Anbieter normalerweise kostet.

veertly

Veertly hat zahlreiche Features, zum Beispiel ist eine Lobby ebenso sind eine Hauptbühne und Breakout-Räume integriert. In der Lobby kannst du deine Teilnehmer willkommen heißen, wichtige Infos und Anleitungen teilen, die Agenda, Speakerinfos und Sponsorenlogos anzeigen. Für deine Sprecher wird’s auch bald einen Backstage-Bereich geben – für Meet & Greets mit den Speakern. Übrigens können deine Moderatoren bei Breakout-Sessions ganz einfach zwischen den Räumen wechseln. Und Teilnehmer können sogar eigene Breakout-Rooms anlegen. Fürs Networking gibt’s 1:1 VideoChats oder kleine VideoSessions sowie Vorschläge für interessante andere Teilnehmer dank Matchmaking.

Veertly gibt’s in drei Paketstufen: kostenfrei für bis zu 15 Teilnehmer, in der Premium-Variante bis zu 300 Personen und als White-Label-Lösung. In der kostenfreien Variante darf dein Online-Event maximal eine Stunde dauern; alle anderen Features sind jedoch schon inkludiert. Wählst du die White-Label-Variante, kannst du die URL deines virtuellen Events frei wählen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Die kleine Variante ist schnell online. Bei größeren Vorhaben hängt es von deinem Event und deinen Vorbereitungen ab.

Was kostet’s ungefähr?
Je nach Paket: Kostenfrei und auf Anfrage.

veertly für virtuelle Events | Networking in Räumen
veertly für virtuelle Events | Networking in Räumen

Whova

Die englischsprachige Eventplattform Whova aus San Diego, USA, kannst du natürlich auch für die Umsetzung einer virtuellen Messe nutzen. Nur eben ohne die visualisierten Messestände. Whova, ursprünglich eine Event-App, integriert eine Menge an Funktionen für dein Online-Event auf einer Plattform, u.a. auch die Teilnehmerregistrierung. Du kannst dabei dein eigenes Videokonferenz-Tool nutzen oder den eigenen Videoservice von Whova. In der Event-App für Browser oder ein mobiles Gerät können deine Teilnehmer die Agenda checken, an den Sessions teilnehmen und sich untereinander via Textchat austauschen. Virtuelle Meet-ups, bei denen sich die Teilnehmer gegenseitig sehen können, setzt du mit einem Link zum Videokoferenz-Tool deiner Wahl um.

Deine Aussteller oder Sponsoren können ihren Online-Auftritt über ihren eigenen Bereich mit Videos, Kontaktinfos etc. gestalten sowie Werbebanner in deiner Version der Whova-Eventplattform buchen. Beispielsweise auf dem Home-Screen, unter jeder Session und sogar unterhalb der Teilnehmer-Profile. Umfangreiche Reportings sind bereits vorkonfiguriert und eine Lead-Generierung ist integriert.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das hängt von deinem Event und deinen Vorbereitungen ab.

Was kostet’s ungefähr?
Die Preise gibt’s auf Anfrage.

#eventprofs Whova. Eine Plattform für virtuelle Events. Ursprünglich Event-App. Inkl. umfangreichem Reporting, Lead-Generierung, Textchats. Nutze dabei dein vorhandenes Videokonferenz-Tool oder die Whova-Variante. 1:1 Videosessions… Klick um zu Tweeten

Virtuelle Messe auf einer Online-Plattform

Was Anbieter wie XING-Event für die VEXCON schon länger nutzen, fragen gerade viele Aussteller nach. Was verbirgt sich dahinter? Du erhältst hier schnell und relativ kostengünstig eine digitale Plattform, auf der du deine Produkte oder Services präsentieren kannst. Außerdem kannst du mit deinen Teilnehmern in Echtzeit chatten und den Erfolg in Echtzeit messen. Findet das Event dennoch statt und möchtest du Besucher erreichen, die nicht anreisen dürfen, kannst du auch ein hybrides Event daraus machen. Übertrage dazu das reale Event mittels Livestream ins Internet.

Event-Tech-Partner & INXPO | Intrado

Event-Tech-Partner ist Partner der in Nordamerika sehr weit verbreiteten virtuellen Event-Plattform INXPO des Herstellers Intrado. Das Team von Event-Tech-Partner unterstützt und berät dich beim Aufsetzen der Plattform und bei der Durchführung deiner virtuellen Messen und Konferenzen.

INXPO | Intrado bietet dir sowohl eine 2D- als auch 3D-Variante an. Das 2D-Design ist auch sehr gut auf mobilen Endgeräten nutzbar. Zu den Funktionen gehören neben klassischen Räumen wie Lobby, Hauptbühnen, Ausstellerständen auch Module für Gamification, Networking Lounge und Gruppenchats. Außerdem kannst du die integrierte WebCast-Lösung von Intrado nutzen. Deine Teilnehmer haben da viele Interaktionsmöglichkeiten, wie Chat, Fragen stellen, Live-Umfragen und Downloads. Alternativ kannst du auch das Videokonferenz-Tool deiner Wahl einbinden.

Wer Leads generieren möchte, sollte sich das Tool genauer ansehen: Die Plattform verfügt über einen umfassenden Data Analytics-Bereich und Schnittstellen zu Marketing Automation und CRM-Systemen.

Was kostet’s ungefähr?
Für Events mit 500 Teilnehmern geht es bei 20.000 Euro los. Es gibt zwei verschiedene Produktvarianten für die virtuelle Plattform und WebCasts. Die Kosten hängen im Wesentlichen von der ausgewählten Produktvariante und der Anzahl deiner Teilnehmer ab.

Wie schnell bist du online?
Bei einem virtuellen Event solltest du schon mindestens 4 Wochen Vorlauf einplanen. Ein Webcast inklusive Registrierung kannst du schon in wenigen Tagen aufsetzen lassen.

Event-Tech-Partner ist Partner der Plattform INXPO des Anbieter Intrado
Event-Tech-Partner ist Partner der Plattform INXPO des Anbieter Intrado
#eventprofs Event-Tech-Partner ist Partner der virtuellen Event-Plattform INXPO des Herstellers Intrado. Mit INXPO kannst du eine 2D- als auch eine 3D-Variante deiner Online-Messe umsetzen. @eventapppartner Klick um zu Tweeten

EXPO-IP

Das Baukasten-Prinzip für virtuelle Messen und Events – expo IP. Dank der Templates und der eingebundenen Widgets bist du sehr schnell mit dem Set-Up fertig. Außerdem kannst du viele andere Online-Dienste integrieren. Z.B. eine Chatfunktion oder ein Web-Seminar. Hast du schon einen Account von GoToWebinar oder ähnlichen Anbietern trägst du das ins Backend ein und bist schon spielfertig. Besonders smart finde ich die integrierten Funktionen und Einsichten für deinen Vertrieb. Denn die virtuelle Messe soll ja letztendlich eine Leadgenerierung sein. Übrigens: expo IP ist selbst auch Veranstalter von virtuellen Messen.

Update: Über Partneragenturen bindet expo-IP 3D- und AR-Messestände in deine virtuelle Messe ein. Diese Einbindung kann außerdem Benutzerdaten mit übertragen für:

  • personalisierte Gewinnspiele
  • personalisierte Teilnehmer-Zertifikate und Fortbildungs-Punkte

Außerdem kann expo-IP nun auch Livekommunikation am Stand via Text, Audio, Video, ScreenSharing und Terminvereinbarung abbilden. Alles 100% DSGVO konform. Darüber hinaus gibt’s einen animierten Audio-ChatBot.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Nur wenige Tage und dein virtuelles Event ist startklar.

Was kostet’s ungefähr?
Der Preis richtet sich nach der Nutzungsdauer. Zum Beispiel kostet eine virtuelle Veranstaltung mit 7 Tagen Laufzeit 3.990,- Euro und die Jahreslizenz gibt’s für 9.990,- Euro. In diesem Zeitraum kannst du beliebig viele virtuelle Events durchführen. Allerdings nicht zwei unterschiedliche Events parallel. Brauchst du zusätzliche Unterstützung wie Konzeption, Grafik-Leistungen oder Moderation kannst du das ebenfalls dort buchen. Oder auch in Eigenregie oder mit deiner bewährten Agentur umsetzen.

virtuelle Messebeispiele expo IP
virtuelle Messebeispiele expo IP

Fusion Fairs

Fusion Fairs ist eine im Juni 2020 völlig neu entwickelte Software für virtuelle Messen & Konferenzen mit einem jungen und frischen Design. Die Plattform mit virtuellen Messeständen und Streamingräumen ist individualisierbar und an deine Anforderungen als  Messeveranstalters anpassbar. Die Plattform ist mobiltauglich, läuft also auf Smartphone & Tablet, und ist genauso nutzerfreundlich wie die Desktop Version. Außerdem ist ein State-of-the-art Chat enthalten und deine Messebesucher können mit den Ausstellern digitale Visitenkarten tauschen. So ist die Leadgenerierung fast so real wie auf einer physischen Messe, gleichzeitig effektiver. Fusion Fairs geht noch einen Schritt weiter, denn die Plattform wurde auch für hybride Events entwickelt. Schau dir mal das Beispiel der Tech-Konferenz und IT-Jobmesse „ITCS Online“ an. Da wurden in Darmstadt mehrere Bühnen und ein TV-Studio gebaut sowie über 50 Keynotes und Workshops für die Besucher der virtuellen Messe online gebracht.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Sie realisieren Kundenprojekte in kürzester Zeit. Ca. einen Monat solltest du für das Aufsetzen in deinem Corporate Design rechnen.

Was kostet es ungefähr?
Die Plattform mit Messeständen, Auditorien und Workshop Formaten kannst du ab ca. 15.000 Euro einrichten. Individuelle Anpassungen für größere Messen und Kongresse, mehrere Events oder längere Laufzeiten sind ebenfalls möglich. Außerdem unterstützt dich das Team von Fusion Fairs bei der Konzeption und Umsetzung dank ihrer Erfahrungen mit eigenen virtuellen und hybriden Events.

Mehr erfährst du im Blogbeitrag „Fusion Fairs: attraktive hybride Messen mit Full-Service“ und im Erfahrungsbericht zur ITCS.

Fusion Fairs – Anbieter für virtuelle Messen
Fusion Fairs – Anbieter für virtuelle Messen

meetyoo conferencing

meetyoo conferencing ist der Marktführer für digitale Events und virtuelle Konferenzen in Europa – mit über 3.000 Kunden. Dabei schreiben sie Informationssicherheit groß und sind seit über 10 Jahren als Konferenzanbieter TÜV-zertifiziert mit dem Zertifikat ISO/IEC 27001:2013. Übrigens stell ich dir meetyoo ausführlicher auch auf diesem Blogbeitrag und als Anbieter von virtuellen Karrieremessen vor.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Wenn’s einfach sein darf, bist du in wenigen Tagen online. Bei komplexeren Events kalkuliere mehrere Wochen Vorlauf ein.

Was kostet’s ungefähr?
Die einfache Webcasting-Lösung liegt im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich. Die größere Lösung auf der ubivent-Plattform startet preislich in der Regel bei etwa 20.000,- Euro. Darin sind ein umfassenden Service, individuelle Anpassungen sowie professionelle Unterstützung im Projektmanagement durch erfahrene Digital-Event-Experten enthalten.

Vconfex

Die Optik von Vconfex erinnert stark an Intrado oder 6Connex, welche du dank Templates auf deine Wünsche anpassen kannst. Mit Vconfex erhältst du virtuelle Ausstellungshallen, individuell angepasste Stände, Round Tables, ein Auditorium, eine Lounge und kannst die Agenda deiner virtuellen Veranstaltung einbinden. Das Ganze ist interaktiv, grafisch umfangreich aufgesetzt, hast eine große Auswahl an Räumen, kannst Stände einbinden und deine Teilnehmer digital netzwerken lassen. Es sind 1:1 Chats als Text und als Video möglich und du kannst die üblichen Online-Vorträge oder PanelSessions durchführen. Ebenso kannst du Sessions live präsentieren oder on-demand abspielen und Q&A-Runden sowie Umfragen und Abstimmungen einbinden. Organisierst du virtuelle B2B-Events ist für dich das integrierte E-Commerce-System sowie das integrierte Match-Making für mehr qualifizierte Leads bestimmt interessant. Bei Vconfex erhält jeder Zugang zur Teilnehmerliste, kann virtuelle Treffen durchführen und Visitenkarten austauschen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ohne Angabe. Vermutlich etwas länger, weil’s so umfangreich ist.

Was kostet’s ungefähr?
Auf Anfrage.

Virtuelle Messe in 3D

Camalot

Einen 3D-Messestand kannst du auch von Camalot erhalten und ihn in deine Event-Website einbinden. Dorthinein kannst du all deine Messe-Materialien wie pdf-Dateien oder Videos integrieren – ebenso wie eine Chatfunktion, einen Chatbot oder ein Kontaktformular. Messebesucher können den virtuellen Messestand auch auf mobilen Geräten betrachten. Darüber hinaus kannst du den 3D-Stand auch in der VR-Brille ansehen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
In zwei bis drei Wochen steht der erste Stand. Danach kannst du noch weitere Inhalte einpflegen.

Was kostet’s ungefähr?
Abhängig von deinen Anforderungen.

EVE CONNEX

Das in Deutschland sitzende Team von EVE CONNEX nutzt die Plattform von 6Connex und bietet dir einen Rundum-Service bei der Durchführung deines Online-Events. Das Besondere an EVE CONNEX: Die Kollegen des Online-Event-Teams kennen sich mit Präsenz-Events aus und haben jahrelang erfolgreich Krimidinner durchgeführt. Dadurch bringen sie viel Erfahrung in den Bereichen Dramaturgie und Spannungsaufbau mit und können auch deine Online-Events spannend gestalten. Egal ob als Team-Event, virtuelle Weihnachtsfeier oder als Business-Konferenz. Darüber hinaus haben sie weitere Plattformen in ihrem Portfolio, die sie für dich aufsetzen und dein Event von A bis Z begleiten.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Hängt von euren Absprachen ab und wie viel Beratung und Support du benötigst.

Was kostet’s ungefähr?
Abhängig von deinen Anforderungen.

Fairsnext

Die 3D-Messe-Plattform Fairsnext eignet sich für dich, wenn du Messeveranstalter bist. Also, wenn du bereits vor Corona Messebesucher und Aussteller in Hallen zusammengebracht hast und dies jetzt virtualisieren möchtest.

Die Plattform ist sehr performant, d.h. sie läuft sogar im Browser, obwohl du 3D-Stände dort integriert hast. Die Aussteller können ihre Stände mit Hilfe von Templates selbst konfiguieren oder auch individuelle Stände direkt von Fairsnext erhalten. Als Messeveranstalter erhältst du in diesem Falle wie bei deinen anderen Servicepartnern ein Kickback. Deine Besucher und Aussteller können Visitenkarten tauschen und sowohl über Text- als auch über Videochats miteinander kommunizieren. Gelungen finde ich auch den Erinnerungs-Buzzer, der Besuchern Bescheid gibt, wenn ein Standmitarbeiter wieder für einen Videocall frei ist.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Hängt sehr von deinen Ansprüchen ab. Allerdings kannst du viel an deine Aussteller outsourcen.

Was kostet’s ungefähr?
Da du die Plattform von Fairsnext einkaufst und die Einzelstände an deine Aussteller weiterverkaufst, solltest du die Preise direkt vom Anbieter einholen.

Der Fairsnext Konfigurator für virtuelle 3D-Messestände
Der Fairsnext Konfigurator für virtuelle 3D-Messestände

HEXAFAIR

Die 3D-Plattform für virtuelle Messen und Konferenzen HEXAFAIR mit Sitz in Indien beinhaltet umfangreiche Features. Sogar einen Online-Shop mit dem die Aussteller deiner virtuellen Messe dort in Echtzeit Produkte verkaufen können.

Features:

  • Event-Webseite im Self-Service
  • Online-Registrierung
  • Online-Ausstellerkatalog mit Link zum Stand
  • Networking wie 1:1 VideoChat und Textchat mit Teilnehmern, digitale Visitenkarten austauschen
  • „my box“ sammelt alle Informationen für einen Teilnehmer, die er während des Messebesuchs angesehen, angeklickt oder heruntergeladen hat
  • Messestände inklusive Visitenkarten, Textchat, Upload von Bildern, pdf-Dateien, Video-Integration, Produktshop (zum echten Verkauf auf der Online-Messe) etc.
  • Teilnehmer können Messestände bewerten
  • Besucher können sich auf ausgeschriebene Stellen mit ihrem Lebenslauf und der digitalen Visitenkarte auf HEXAFAIR bewerben
  • Dashboards für Reportings und Analysen – für Aussteller und für Veranstalter
  • zahlreiche Plugins sind möglich

HEXAFAIR läuft auf allen gängigen Browsern in der aktuellsten Version: IE, Chrome, Firefox, Safari.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Circa 6 Wochen laut HEXAFAIR.

Was kostet’s ungefähr?
Es hängt von diesen Faktoren ab: Anzahl der Stände (ab 20), Anzahl der Vortragsräume (Konferenzen, Webinare), Stunden fürs Live-Streaming, Anzahl der Live-Event-Tage, geschätzte Zahl der Teilnehmer und Add-ons. Die Preise starten bei 5.000 Euro und können sich auf bis zu 40.000 Euro summieren.

 

INXPO von Intrado

Eine mächtige und umfangreiche virtuelle Eventplattform für Messen und Events aus dem Hause Intrado. Dort gibt es 2 Pakete für deine Events: Essentials für dein virtuelles Vorhaben und Expert für deine hybriden Veranstaltungen.

Übrigens, Event-Tech-Partner – den Mitveranstalter den Event Manager Forums, ist offizieller Dienstleister von Intrado. Wenn du also kurze Wege und einen deutschsprachigen Ansprechpartner suchst, ist Event-Tech-Partner für dich eine gute Wahl.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Hängt sehr von deinen Ansprüchen ab. Diese umfangreiche Plattform eignet sich für größere Vorhaben und weniger für „ich muss in wenigen Tagen online sein“.

Was kostet’s ungefähr?
Die Pakete bei Intrado fangen bei 25.000 USD an. Die Preise beim Dienstleister Event-Tech-Partner gibt’s auf Anfrage.


#eventprofs INXPO: Eine mächtige und umfangreiche virtuelle Eventplattform für Messen und Events aus dem Hause Intrado. Oder du nutzt gleich den deutschsprachigen Dienstleister @eventapppartner. Klick um zu Tweeten

rooom

Die virtuelle Messe in 3D, mit Videochat, Live-Sessions und Avataren – und das im do-it-yourself-Baukasten – von der rooom AG in Kooperation mit der plazz AG, die ich dir schon als Teilnehmermanagement-Tool vorgestellt habe. Dafür stellt dir rooom eine ganze Reihe an Templates zur Verfügung, die du nach deinem Geschmack und deinen CD-Vorgaben anpassen kannst. Sogar die Sprecher kannst du vorab fotografieren und realistisch in das 3D-Modell einfügen. Sie heben sich somit deutlich von den einfachen Avataren gängiger 3D-Konferenz-Tools ab.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das hängt sehr von deinem gebuchten Messe-Paket ab.

Was kostet’s ungefähr?
Kleine Messestände gibt es schon ab 245 Euro plus einer monatlichen Gebühr von 29 Euro. Möchtest du Avatare integrieren, gibt’s das ab der Paketversion ‚Diamant‘ für 4.750 Euro plus monatlich 299 Euro. Eine Whitelabel-Lösung bietet dir room ab 29.900 Euro plus monatlich 899 Euro an.

UgoVirtual

Ein Anbieter aus Atlanta, USA, der in nur 2 Tagen rund um die Absage der ITB Berlin die ein oder andere virtuelle Lösung für einen Messestand auf die Beine stellte. Mir persönlich gefällt nicht so gut, dass ich auf deren Website weder das Impressum noch den Firmensitz finden konnte. Wenn dich so etwas nicht stört, ist UgoVirtual sicherlich ebenfalls eine Anlaufstelle für eine digitale Messe.

UgoVirtual bietet dir als Eventveranstalter umfangreiche Analysen und Reports zum Besucherverhalten an. Und für deine Aussteller einen Zugang der bis zu 90 Tage nach der Messe für Sales-Aktivitäten zur Verfügung steht.

 

virtueller Messestand von UgoVirtual
virtueller Messestand von UgoVirtual

vFairs

Ebenfalls schon eine Weile am Markt, ist das Angebot vFairs, welches optisch stark 6Connex und UgoVirtual ähnelt.

Im Leistungspaket des englischsprachigen Anbieters vFairs sind enthalten: Landingpage, Registrierungsformular, virtuelle Lobby zur Begrüßung deiner Teilnehmer, Info-Desk zur Orientierung für deine Event- oder Messebesucher, zahlreiche Downloadmöglichkeiten, Templates für die Messestände, umfangreiche Reportings und vieles mehr. Deine Teilnehmer können mithilfe von Textchats kommunizieren, an Umfragen und Q&As teilnehmen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Auf der umfangreichen Plattform kannst du viel einstellen und einpflegen. Rechne am besten mit mehreren Wochen.

Was kostet’s ungefähr?
Das erfährst du auf Anfrage.

#eventprofs Ebenfalls schon eine Weile am Markt, ist das Angebot vFairs, welches optisch stark an 6Connex und UgoVirtual ähnelt. #virtuelleMesse #virtuellesEvent Klick um zu Tweeten

V-Ex

Mit der der Plattform V-Ex kannst du Messehallen, Messestände und Locations als lebensgroße 3D-Räume modellieren. So können deine Messe-Besucher die Umgebungen selbst erkunden und mit Objekten interagieren, die in visuelle 3D-Oberflächen integriert sind. Übrigens: V-Ex baut neben virtuellen Messen und Konferenzen auch viele andere Bauten: Von virtuellen Ölraffinerien bis hin zu Minen und Personenzügen. Ein Beispiel der virtuellen Industriemesse „Industry Expo“ findest du im Blogbeitrag „Erfahrungsberichte von virtuellen Messen und Events„.

Die virtuellen Locations und Messestände basieren auf einer Kombination aus 3D-Rendering, Fotografie und HD-Video. Messebesuchern kannst du interessante Bereiche mithilfe von „Hot Spots“ anzeigen. Diese füllst du mit Produktbroschüren, Verkaufsvideos, CAD-Dateien, 3D-Modellen und vielem mehr.

Zur V-Ex Virtual Exhibitions-Plattform gehört ein Live-CMS für den Selfservice, ein CRM, Statistiken, Besucherregistrierung und -verwaltung. Außerdem erhältst du detaillierte Dashboards für Organisatoren, Aussteller und alle registrierten Besucher. V-Ex ist browserbasiert.

Der Anbieter Virtual Exhibitions Ltd., Teil der DMA Europa Group mit Sitz in Worcestershire, UK.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das Erstellen eines kleinen Messestandes dauert circa eine Woche.

Was kostet’s ungefähr?
Die Kosten beginnen bei 1.500 Euro für einen kleinen Messestand, für eine Konferenzveranstaltung mit Auditorium und Ausstellungsfläche erhältst du ab 15.000 Euro. Eine große Veranstaltung inklusive aller Features – auf der Basis einer 10.000 m² großen Ausstellungshalle – erhältst du ab 25.000 Euro.

Virtuelle Konferenz auf der Plattform von V-Ex
Virtuelle Konferenz auf der Plattform von V-Ex
#eventprofs Mit der Plattform von V-Ex kannst du virtuelle Messestände oder ganze Messehallen abbilden. Klick um zu Tweeten

Völkel ITK

Diese Lösung von Völkel ITK unterscheidet sich hauptsächlich zu anderen Anbietern in der offenen Transparenz der teilnehmenden Besucher und Aussteller. D.h. jeder sieht jeden und kann mit jedem kommunizieren. Das ist wohl der wichtigste Part einer virtuellen Messe.

Außerdem kannst du als Organisator  über Self-Services einige wichtige Komponenten in Eigenregie übernehmen. D.h. du sparst Kosten. Bei Völkel ITK kannst du entscheiden, ob du eine Einzel- oder eine Jahreslizenz benötigst. Außerdem kannst du mit Gewinnspielen, Social Media walls, 3D Exponaten, 360° Panorama Ansichten etc. deine Teilnehmer aktiv integrieren. Übrigens nutzt Völkel ITK die Plattform 6Connex, die du auch eigenständig nutzen kannst.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ca. 2 bis 3 Monate.
Vor allem wegen organisatorischer, sicherheitstechnischer und DSGVO-relevanter Fragen und CI-Abstimmungen.

Was kostet’s ungefähr?
Für ein Event fängt es ab ca. 15.000 Euro an und erweitert sich je nach Einsatz von professionellem Livestream, individuellen Grafiken für die virtuellen Räume und Messestände etc.

virtuelle Messebeispiele von Völkel ITK
virtuelle Messebeispiele von Völkel ITK

VR-EASY

Die 360-Grad-Welt von VR-EASY eignet sich für dich, wenn du eine klassische Hausmesse oder eine Messe mit bis zu circa 200 Ausstellern durchführen willst. Dabei ist das System sehr intuitiv bedienbar und u.a. durch den Self-Service vergleichsweise sehr günstig. Grundlage für die virtuelle Messe ist eine browserbasierte Cloudlösung, die den Einsatz und die Verarbeitung von 360°-Inhalten ermöglicht – und beliebig skalierbar ist. Außerdem sind Features enthalten wie:

  • 1:1 Videochat und Textchats
  • Webinare bzw. Vorträge durchführen
  • Visitenkarten austauschen
  • Tourguide durch die virtuelle Welt, hin zu bestimmten Ausstellern oder auf bestimmten Routen
  • DSGVO-konform (Hosting in der OTC (Open Telekom Cloud) der Deutschen Telekom in Deutschland,
  • und vieles mehr.

Special Offer für dich: Als Leser meines Blogs kann ich dir einen Rabattcode mit auf den Weg geben. Mit diesem sparst du 5 Prozent des Preises gegenüber dem normalen Einkaufspreis. Gib folgenden Rabattcode MICE5 bei deiner Bestellung ein oder folge dem LINK.

👉  Mehr über VR-EASY erfährst du auch im eigenen Blogbeitrag über diesen Anbieter.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
angefragt.

Was kostet’s ungefähr?
Ab 500,- Euro erhältst du einen Messestand und ab 2.000,- Euro richtet dir VR-EASY eine virtuelle Messe für dich ein. Außerdem ist im Preis schon das Backend, also dein CMS, für das Set-Up und die Pflege deiner virtuellen Messe sowie der Speicherplatz und das Trafficvolumen enthalten.

Tourguide für deine virtuellen Messen auf 360 Grad Basis
Tourguide für deine virtuellen Messen auf 360 Grad Basis mit VR-EASY
#eventprofs Die 360-Grad-Welt von VR-EASY eignet sich für dich, wenn du eine klassische Hausmesse oder eine Messe mit bis zu circa 200 Ausstellern durchführen willst. Außerdem hab ich einen Rabattcode für dich. MEHR: Klick um zu Tweeten

6CONNEX

Eine weitere, sehr umfangreiche und englischsprachige Lösung für virtuelle Messen und Web-Seminare aus den USA, genauer gesagt San Antonio, ist 6CONNEX. Eine Plattform für sehr kleine bis hin zu sehr großen Events – sie hatten noch nie ein Problem mit zu großen Userzahlen. Dort kannst du viele Räume kreieren: Konferenzräume, parallele Workshop-Räume, die Lobby, Messehallen, Messestände, eine Lounge und vieles mehr. Mehr als 20 ausführliche Reportings in Echtzeit verraten dir mehr über den Erfolg deiner virtuellen Messe. Du kannst Live-Chats und Umfragen einbinden ebenso wie RSS- und Social-Media-Sharings. Außerdem kannst du deine Gruppen verwalten: öffentlich oder nicht-öffentlich und 1:1 Meetings durchführen. Bei Jobmessen gibt’s außerdem eine Jobbörse. Weitere interessante Infos über 6Connex:

  • Plattform wird in Frankfurt gehostet,
  • DSGVO-konform,
  • ISO 27001 zertifiziert für sicheres Datenmanagement.

PS: Möchtest du einen deutschsprachigen Ansprechpartner die Technik von 6Connex nutzen, kannst du das mit Völkel ITK tun. Denn dies ist die genutzte Plattform von Völkel ITK.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Abhängig von deinen Wünschen.

Was kostet’s ungefähr?
Abhängig von deinen Wünschen.

Übrigens setzt die IMEX 2020 mit ihrer virtuellen Version auf die Plattform 6Connex.

IMEX | virtuelle Messe 2020 – mit 6Connex
IMEX | virtuelle Messe 2020 – mit 6Connex

👉  Online Messe: Standard, Full-Service oder individuell?

Vuframe

Aus dem Hause Vuframe kommt ebenfalls eine Lösung, die 3D-Modelle deiner Produkte oder deines Messestandes realisieren kann. Nach eigenen Angaben eignet sich diese Lösung vor allem dann, wenn du Waren oder Maschinen vorstellen und vermarkten möchtest. Also eher keine Dienstleistungen wie Versicherungen. Mit Vuframe kannst du bzw. können deine Aussteller ihren Kunden ihre Produkte als interaktive, fotorealistische 3D-Modelle präsentieren – sogar in „Lebensgröße“ dank Augmented Reality. Oder auch wie Liebherr oder Conrad ganze Messestände in 3D abbilden.

Virtuelle Messe in der Game Engine

cueconcept

Kurz gesagt: Die Individuallösung für alle, die’s individuell zusammenbauen lassen wollen und langfristige virtuelle Auftritte suchen. Kein Schnellschuss. Keine 0815-Lösung sondern komplexes Zusammenbauen aller Tools, die es bei dir im Hause schon gibt.

Den Digital Twin eines Messestandes habe ich dir in dem Artikel über AR- und VR-Lösungen schon einmal vorgestellt. Der Digital Twin ist die Premium-Lösung unter den virtuellen Messen, denn er kann deutlich mehr als nur die Marketing-Funktion erfüllen.

Du kannst damit deine Planungsprozesse optimieren und TOP-Entscheider früh und effizient in die Messe-Gestaltung einbeziehen. Vor der Messe kannst du auf deinen Auftritt darüber aufmerksam machen und während der Messe ist ein digitaler Zwilling eine attraktive Werbeplattform. Und wenn die Messe nicht stattfinden kann, ist er dein attraktiver Plan B. Egal ob auf dem Desktop, in der VR-Brille, in der Web-Seminar-Präsentation, im virtuellen 1:1 Gespräch oder als virtueller Showroom für eine GreenScreen-Produktion. Was ein Digital Twin noch alles kann, erfährst du auf der Website von cueconcept.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das kommt ganz auf deine Wünsche und deine bereits vorhandenen Daten an.

Was kostet’s ungefähr?
Wie das bei einer Individuallösung so ist: Auch hier hängt es davon ab, was deine Anforderungen sind.


#eventprofs Der Digital Twin ist die Premium-Lösung unter den virtuellen Messen, denn er kann deutlich mehr als nur die Marketing-Funktion erfüllen. Klick um zu Tweeten

👉  Online Messe: Standard, Full-Service oder individuell?

Online-Messe produziert in euren Räumen

Eine weitere Variante, deine Messe und deine Message digital zu übertragen, ist die „Home Fair live„. Die Macher von LA CONCEPT und PR!ZM kommen dafür mit professioneller Messe-Kulisse zu dir ins Unternehmen, in deine Filiale, Werkshalle oder Lobby. Von dort aus übertragen sie einen zuvor gemeinsam konzeptionierten Livestream ins Internet mit den Features, die eine Online-Messe braucht: Chatfunktion, Aufzeichnung oder auch virtuelle Welten und 1:1 Meetings. Mehr dazu stelle ich dir im Blogbeitrag „Home Fair live – die inhouse produzierte Online-Messe“ vor.

#eventprofs Eine weitere Variante, deine Messe und deine Message digital zu übertragen, ist die 'Home Fair live'. Eine inhouse produzierte Messe – aus deinem Unternehmen, der Lobby oder der Werkshalle. Klick um zu Tweeten

Virtuelle Meetings dank Videokonferenzen und Konferenztool

Auch mit diesen Tools kannst du eine virtuelle Messe oder ein virtuelles Event planen und durchführen. Hierzu zähle ich die klassischen Meeting- und Web-Seminar-Anbieter, die du bestimmt bereits kennst:

  • GoToMeeting oder GoToWebinar,
  • Adobe Connect
  • Skype,
  • Google,
  • Microsoft,
  • Circuit,
  • Chorus Call,
  • alfaview,
  • Zoom und viele weitere. Diese stelle ich dir im Blogbeitrag „beliebte Tools für Videokonferenzen“ ausführlicher vor.

Facebook Live

Auch das ist eine Möglichkeit, die du bestimmt schon kennst. Der enorme Vorteil: Es ist kostenfrei und sofort nach der Aufnahme auf Facebook online. D.h. auch für technisch Ungeübte sehr einfach umzusetzen. Klicke einfach auf der Facebook-Seite deines Unternehmens etc. auf “Live” und schon kann’s losgehen.

virtuelles Event mit Facebook LIVE
virtuelles Event mit Facebook LIVE

Was es für Facebook gibt, existiert auch schon bei LinkedIn. Allerdings noch nicht für alle und sofort. Du musst dich erst bei LinkedIn für die Live-Funktion bewerben.

Denk an das Marketing

Ohne Marketing läuft nichts! Bedenke diesen Aspekt, bevor du eine virtuelle Messe oder ein virtuelles Event planst. Frage dich kritisch: Ist dein E-Mail-Verteiler groß genug? Und auch DSGVO-konform? Hast du eine Website, auf der du bereits deine Besucher mit Hilfe des Facebook-Pixels, dem LinkedIn Insight Tag oder dem Google Analytics Tracking Code trackst? Dann stehen die Chancen sehr gut, dass du deine Zielgruppe auch erreichst.  Sowohl die, die bisher schon auf deiner Website waren als auch die LookAlikes. Also diejenigen, die deinen bisherigen Besuchern ähneln.

Hast du solche Tracking-Maßnahmen bisher nicht umgesetzt, bestimme in den Werbekanälen ganz klar deine Zielgruppe. Spitze zu, so weit es geht und für dich bezahlbar bleibt.

Übrigens bietet auch die Messe München digitales Marketing an: Trusted Targeting. Das ist für dich natürlich nur dann relevant, wenn deine Themen und Wunschkunden zu den Veranstaltungen der Messe München passen.

Diesen Part, also das Besucher-Marketing, hat bisher in der Regel der Messe- oder Eventveranstalter für dich übernommen. Gerade für KMU ohne große Verteiler kann das also eine Herausforderung sein. Falls du also kleinere Verteiler hast, brauchst du unbedingt einen Budgetposten für die Besucher-Akquise. Sonst kommt einfach keiner in deinen virtuellen Raum.

SEA und andere bezahlte Werbung für die virtuelle Messe
SEA und andere bezahlte Werbung für die virtuelle Messe
#eventprofs Ohne Marketing läuft nichts! 🚫 Bedenke diesen Aspekt, bevor du eine digitale Messe oder ein online Event planst. Klick um zu Tweeten

Denke an den Inhalt und an das passende Setting

Eigentlich müsste das ganz oben stehen, aber dann hättest du vielleicht gar nicht weiter gelesen. Wie immer, also auch bei realen Events brauchst du ein klares Ziel. Ein passendes Konzept und ein passendes Setting. So wie ein eingescanntes Fax noch lange kein digitalisierter Prozess ist, so ist ein digital abgebildeter Messestand oder eine Event-Bühne noch lange kein Erlebnis für deine Zuschauer. Überlege dir gut, z.B. auch mit Hilfe von Kommunikationsagenturen, was du sagen möchtest. Und wie du es dann technisch umsetzen möchtest.

Anzeige
GetResponse Pro

Weitere Tipps

Vielleicht interessiert dich auch,

Dann schau in die hier verlinkten Blogartikel rein.

Wen könnte das noch interessieren? Sag's weiter oder speicher es für später:
Virtuelle Messe, virtuelles Event: Anbieterübersicht