Virtuelle Messe, virtuelles Event – so geht’s

In den letzten Tagen wurde ich oft gefragt, ob ich schnelle oder auch dauerhafte Lösungen für eine virtuelle Messe, eine virtuelle Konferenz oder Events kenne. Deshalb veröffentliche ich jetzt, was ich bisher Einzelnen geantwortet habe. Die Reihenfolge der vorgestellten virtuellen Lösungen für eine Online-Messe oder Event ist dabei zufällig. Wähle das, was für dich jetzt in der konkreten Situation passt. Dabei berate ich dich auch gern.

virtuelle Messe virtuelles Event
schnelle oder anspruchsvolle Lösungen für die virtuelle Messe oder ein virtuelles Event

Virtuelle Messe auf einer Online-Plattform

Was Anbieter wie XING-Event für die VEXCON schon länger nutzen, fragen gerade viele Aussteller nach. Was verbirgt sich dahinter? Du erhältst hier schnell und relativ kostengünstig eine digitale Plattform, auf der du deine Produkte oder Services präsentieren kannst. Außerdem kannst du mit deinen Teilnehmern in Echtzeit chatten und den Erfolg in Echtzeit messen. Findet das Event dennoch statt und möchtest du Besucher erreichen, die nicht anreisen dürfen, kannst du auch ein hybrides Event daraus machen. Übertrage dazu das reale Event mittels Livestream ins Internet.

Folgende Anbieter können dir dabei beispielsweise helfen:

  • expo-IP
  • fairNXT
  • Hopin
  • meetyoo conferencing
  • UgoVirtual
  • Voelkel ITK
  • 6CONNEX

expo IP

Das Baukasten-Prinzip für virtuelle Messen und Events – expo IP. Dank der Templates und der eingebundenen Widgets bist du sehr schnell mit dem Set-Up fertig. Außerdem kannst du viele andere Online-Dienste integrieren. Z.B. eine Chatfunktion oder ein Webinar. Hast du schon einen Account von GoToWebinar oder ähnlichen Anbietern trägst du das ins Backend ein und bist schon spielfertig. Besonders smart finde ich die integrierten Funktionen und Einsichten für deinen Vertrieb. Denn die virtuelle Messe soll ja letztendlich eine Leadgenerierung sein. Übrigens: expo IP ist selbst auch Veranstalter von virtuellen Messen.

Update: Über Partneragenturen bindet expo-IP 3D- und AR-Messestände in deine virtuelle Messe ein. Diese Einbindung kann außerdem Benutzerdaten mit übertragen für:

  • personalisierte Gewinnspiele
  • personalisierte Teilnehmer-Zertifikate und Fortbildungs-Punkte

Außerdem kann expo-IP nun auch Livekommunikation am Stand via Text, Audio, Video, ScreenSharing und Terminvereinbarung abbilden. Alles 100% DSGVO konform. Darüber hinaus gibt’s einen animierten Audio-ChatBot.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Nur wenige Tage und dein virtuelles Event ist startklar.

Was kostet’s ungefähr?
Der Preis richtet sich nach der Nutzungsdauer. Zum Beispiel kostet eine virtuelle Veranstaltung mit 7 Tagen Laufzeit 3.990,- Euro und die Jahreslizenz gibt’s für 9.990,- Euro. In diesem Zeitraum kannst du beliebig viele virtuelle Events durchführen. Allerdings nicht zwei unterschiedliche Events parallel. Brauchst du zusätzliche Unterstützung wie Konzeption, Grafik-Leistungen oder Moderation kannst du das ebenfalls dort buchen. Oder auch in Eigenregie oder mit deiner bewährten Agentur umsetzen.

virtuelle Messebeispiele expo IP
virtuelle Messebeispiele expo IP

fairNXT

fairNXT ist sowohl eine Plattform für deine virtuelle Messe oder Konferenz als auch ein Serviceangebot inklusive Konzeption, Planung und Projektmanagement sowie Livestreaming. Das Herzstück und damit der große Unterschied zu den anderen Anbietern und Lösungen ist der Live-Newsfeed wie du ihn von Social Media Plattformen kennst. Er sorgt für die echte Interaktion auf der Plattform und ist der Eisbrecher für die Kommunikation mit den Ausstellern. Wichtig ist, dass du hier guten Content einstellst.

fairNXT eignet sich für deine Online-Messe, allerdings auch für weitere Formate wie Online-Konferenzen, Workshops, Webinare und vieles mehr. Den Machern von fairNXT geht es vor allem um die Kommunikation unter den Teilnehmern. Das ergänzen sie um Wissensvermittlung übers Streaming und dem Vertrieb über die integrierten Ausstellerservices.

Was kostet’s ungefähr?
Eine Lösung inklusive Sessionrecording, Streaming, Projektmanagement und IT kostet bei bis zu 150 Personen, inklusive 4 bis 8 Aussteller und 15 Sprecher bzw. Sessions circa 15.000,- Euro.

fairNXT | Service und Plattform für dein Online-Event
fairNXT | Service und Plattform für dein Online-Event

Hopin

Die englischsprachige Plattform hopin.to aus London bietet dir digitale Konferenzen oder Online-Messen mit 1:1 Video-Sessions für deine Teilnehmer, Breakout Sessions, Keynote Vorträgen, interaktiven Messebereichen, Chatnachrichten und Umfragen. Außerdem gibt’s eine Funktion für Backstage-Chats mit den Referenten. Die Plattform lässt sich auf deine Wünsche anpassen, du kannst kostenpflichtige Tickets anbieten sowie Sponsoren einbinden. Umfangreiche Reportings, Livestreaming und Aufzeichnungen, die du herunterladen kannst, zählen ebenso zum Leistungsumfang von Hopin.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Hängt sehr von deinen Ansprüchen ab.

Was kostet’s ungefähr?
Einen kostenfreien Zugang für bis zu 5 Teilnehmer. Interessant wird es dann ab $99/Monat/Organisator für bis zu 100 Personen. Große Events mit vielen Funktionen und Branding gibt’s ab $10.000.

meetyoo conferencing

meetyoo conferencing ist der Marktführer für digitale Events und virtuelle Konferenzen in Europa – mit über 3.000 Kunden. Dabei schreiben sie Informationssicherheit groß und sind seit über 10 Jahren als Konferenzanbieter TÜV-zertifiziert mit dem Zertifikat ISO/IEC 27001:2013. Möchtest du einmal sehen, wie ein virtueller Kongress aussieht? Dann registriere dich doch einfach kostenfrei für die Digital WorldBike 2020. (hat bereits stattgefunden) Übrigens stell ich dir meetyoo ausführlicher auch auf diesem Blogbeitrag und als Anbieter von virtuellen Karrieremessen vor.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Wenn’s einfach sein darf, bist du in wenigen Tagen online. Bei komplexeren Events kalkuliere mehrere Wochen Vorlauf ein.

Was kostet’s ungefähr?
Die einfache Webcasting-Lösung liegt im niedrigen vierstelligen Euro-Bereich. Die größere Lösung auf der ubivent-Plattform startet preislich in der Regel bei etwa 20.000,- Euro. Darin sind ein umfassenden Service, individuelle Anpassungen sowie professionelle Unterstützung im Projektmanagement durch erfahrene Digital-Event-Experten enthalten.

virtuelle Messen dank meetyoo conferencing
virtuelle Messebeispiele von meetyoo conferencing

UgoVirtual

Ein Anbieter aus Atlanta, USA, der in nur 2 Tagen rund um die Absage der ITB Berlin die ein oder andere virtuelle Lösung für einen Messestand auf die Beine stellte. Mir persönlich gefällt nicht so gut, dass ich auf deren Website weder das Impressum noch den Firmensitz finden konnte. Wenn dich so etwas nicht stört, ist UgoVirtual sicherlich ebenfalls eine Anlaufstelle für eine digitale Messe.

UgoVirtual bietet dir als Eventveranstalter umfangreiche Analysen und Reports zum Besucherverhalten an. Und für deine Aussteller einen Zugang der bis zu 90 Tage nach der Messe für Sales-Aktivitäten zur Verfügung steht.

👉 Beispiel: ITB-Messestand für Guestline

virtueller Messestand von UgoVirtual
virtueller Messestand von UgoVirtual

Völkel ITK

Diese Lösung von Völkel ITK unterscheidet sich hauptsächlich zu anderen Anbietern in der offenen Transparenz der teilnehmenden Besucher und Aussteller. D.h. jeder sieht jeden und kann mit jedem kommunizieren. Das ist wohl der wichtigste Part einer virtuellen Messe.

Außerdem kannst du als Organisator  über Self-Services einige wichtige Komponenten in Eigenregie übernehmen. D.h. du sparst Kosten. Bei Völkel ITK kannst du entscheiden, ob du eine Einzel- oder eine Jahreslizenz benötigst. Außerdem kannst du mit Gewinnspielen, Social Media walls, 3D Exponaten, 360° Panorama Ansichten etc. deine Teilnehmer aktiv integrieren. Übrigens nutzt Völkel ITK die Plattform 6Connex, die du auch eigenständig nutzen kannst.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ca. 2 bis 3 Monate.
Vor allem wegen organisatorischer, sicherheitstechnischer und DSGVO-relevanter Fragen und CI-Abstimmungen.

Was kostet’s ungefähr?
Für ein Event fängt es ab ca. 15.000 Euro an und erweitert sich je nach Einsatz von professionellem Livestream, individuellen Grafiken für die virtuellen Räume und Messestände etc.

virtuelle Messebeispiele von Völkel ITK
virtuelle Messebeispiele von Völkel ITK

6CONNEX

Eine weitere, sehr umfangreiche und englischsprachige Lösung für virtuelle Messen und Webinare aus den USA, genauer gesagt San Antonio, ist 6CONNEX. Eine Plattform für sehr kleine bis hin zu sehr großen Events – sie hatten noch nie ein Problem mit zu großen Userzahlen. Dort kannst du viele Räume kreieren: Konferenzräume, parallele Workshop-Räume, die Lobby, Messehallen, Messestände, eine Lounge und vieles mehr. Mehr als 20 ausführliche Reportings in Echtzeit verraten dir mehr über den Erfolg deiner virtuellen Messe. Du kannst Live-Chats und Umfragen einbinden ebenso wie RSS- und Social-Media-Sharings. Außerdem kannst du deine Gruppen verwalten: öffentlich oder nicht-öffentlich und 1:1 Meetings durchführen. Bei Jobmessen gibt’s außerdem eine Jobbörse. Weitere interessante Infos über 6Connex:

  • Plattform wird in Frankfurt gehostet,
  • DSGVO-konform,
  • ISO 27001 zertifiziert für sicheres Datenmanagement.

PS: Möchtest du einen deutschsprachigen Ansprechpartner die Technik von 6Connex nutzen, kannst du das mit Völkel ITK tun. Denn dies ist die genutzte Plattform von Völkel ITK.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Abhängig von deinen Wünschen.

Was kostet’s ungefähr?
Abhängig von deinen Wünschen.

Übrigens setzt die IMEX 2020 mit ihrer virtuellen Version auf die Plattform 6Connex.

IMEX | virtuelle Messe 2020 – mit 6Connex
IMEX | virtuelle Messe 2020 – mit 6Connex

Virtuelle Events wie Konferenzen, Tagungen und Co.

Täglich wird auch hier gerade die Liste der Anbieter länger. Mittlerweile hat nahezu jede Eventagentur, jedes Unternehmen der Veranstaltungtechnik oder jeder Anbieter von Event-Apps oder Teilnehmermanagement eine virtuelle Leistung parat.

  • Conventex
  • Converia
  • converve
  • evenito
  • EventMobi
  • Events66
  • VOXR GoVirtual

Conventex

Ebenfalls aus dem klassischen Teilnehmermanagement kommend, bietet Conventex auch eine Lösung für digitale Events an – inklusive Livestream und Votingtool. So können sie für dich auch gleich das professionelle Anmeldemanagement davor übernehmen. Der Technikpartner debug installiert bei dir die Livestream Technik. Dafür kommt das Team zu dir z.B. ins und baut ein professionelles Filmstudio direkt bei dir auf. Profikameras und Tonequipment installieren sie für dich passend, so dass dein Redner professionell übertragen wird. Der Livestream wird in Full-HD aufgenommen und über eine gesicherte Verbindung übertragen. Die Präsentationen kannst du über einen weiteren Livestreamkanal im virtuellen Eventraum einblenden. D.h. deine Zuschauer können die Slides viel besser erkennen als würden sie von der Bühne abgefilmt werden. Chatfunktion und Votingtool sorgen für mehr Interaktion bei deinem virtuellen Event.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ca. 7 Tage. Das gilt für neuen Kunden und beinhaltet die Anmeldeseite sowie den virtuellen Eventraum in eurem Corporate Design.

Was kostet’s ungefähr?
Wenn du die Teilnehmermanagement Software GENOLIVE Events noch nicht hast, gibt’s das kleinste Paket ab 8.500 Euro inklusive Livestreaming, Anmeldeseite, Live-Voting etc.

Converia

Auch Converia kommt aus dem Bereich des Teilnehmermanagements und bietet mit „Virtual Venue“ eine Lösung für virtuelle oder hybride Event. Mit dem Virtual Venue kannst du alle Programmpunkte in den virtuellen Raum übertragen: Vorträge, Meetings in kleineren Gruppen oder 1:1 Poster-Diskussionen bei wissenschaftlichen Konferenzen. Deine Teilnehmer können über die Inhalte diskutieren und erhalten Kontaktvorschläge, um sich mit Personen in Verbindung zu setzen, die dieselben Interessen haben. Statt alle Vorträge live zu streamen, kannst du auch vorproduzierte Inhalte online stellen. Das bietet sich vor allem für diejenigen ohne Streaming-Expertise an. Nutzt du bereits Converia für die Verwaltung von Personen, Buchungen, Programm und wissenschaftlichen Beiträgen, kannst du den Aufwand durch die Übernahme der Inhalte in die Virtual Venue per Knopfdruck deutlich reduzieren. So gewährst du außerdem nur angemeldeten Personen Zugriff auf deine Inhalte.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das richtet sich u.a. danach, wie schnell du alle Inhalte lieferst, wie umfangreich sich das Programm ist und ob die Daten aus Converia übernehmen kannst. Plane am besten ungefähr ein bis zwei Wochen ein. Ist deine Konferenz kleiner, geht das auch innerhalb weniger Stunden.

Was kostet’s ungefähr?
Das hängt stark davon ab, wie die Lösung am Ende genau aussehen soll. Arbeitest du hauptsächlich mit Livestreams statt mit Aufzeichnungen, liegen die Kosten entsprechend höher. Der Preis richtet sich bei Converia nach dem Umfang des Programms, der Anzahl der Teilnehmenden sowie den benötigten Service-Leistungen und spezifischen Anforderungen. Deshalb erhältst du immer ein individualisiertes Angebot von diesem Anbieter.

converve

Converve kennst du vielleicht schon als eine Lösung für dein Teilnehmermanagement; also auch für reale Veranstaltungen. Mit der virtuellen B2B Matchmakinglösung kannst du nun auch virtuelle Events durchführen. Das Besondere dabei: Das findet alles auf der converve-Plattform statt. Du brauchst also keinen extra Account bei einem der zahlreichen Anbieter für Webinar- oder Videokonferenzlösung.

Darüber hinaus erhältst du die Chance echte One-on-One-Meetings wie eben auf Veranstaltungen durchzuführen. Und du kannst dein vollständiges Veranstaltungsprogramm über converve virtuell abbilden. Füge dafür einfach in deinem Event-Programm die Links zu dem Webinar oder dem Livestram hinzu und teile das mit deinen angemeldeten Teilnehmern. Der Referent erhält die Moderatorenrechte. Der Stream oder das Webinar startet automatisch zu dem von dir geplanten Zeitpunkt. Deine Teilnehmer können während des virtuellen Events ihre Fragen vom eigenen Rechner aus an den Moderator stellen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Ca. 3 bis 4 Wochen und dann startet die Teilnehmerregistrierung für dein virtuelles Event.

Was kostet’s ungefähr?
Zu einer Onboarding-Fee von 990 Euro, kommt eine monatliche Gebühr von 299,- Euro und eine Gebühr von 7,90 Euro je Teilnehmer hinzu. Bist du schon kunde von converve dann entfällt die Onboarding-Fee für dich.
Ein Rechenbeispiel:
990 €  + (6 Monate* x  299 €) + (200 Teilnehmer x  7,90 €) = 4.364,00 €

*Mindestlaufzeit: 6 Monate

virtuelle Events mit der B2B-Matchmakinglösung von converve
virtuelle Events mit der B2B-Matchmakinglösung von converve
#eventprofs Mit der virtuellen B2B Matchmakinglösung von @converve kannst du nun auch virtuelle Events durchführen. Klick um zu Tweeten

evenito

evenito ist ein Schweizer Event Management Software Anbieter, welche seine Gesamtlösung um sogenannte “Webevents” erweitert hat. Als Eventveranstalter kannst du so deine verschobenen oder zukünftigen Events anhand von qualitativ hochwertigen Videokonferenzen oder Webinaren online durchführen. Die virtuelle Lösung von evenito ist vollständig in deren Event Management Software eingebettet. Dies ermöglicht dir eine einheitliche und professionelle Kommunikation, Registration und Durchführung auch deiner online Events. Qualitativ hochwertige Audio- und Videoübertragung, Interaktion und in die Begleitung bei deinen online Events sorgen dafür, dass du personalisierte und professionelle Erlebnisse kreierst. Die Daten werden zudem alle in der Schweiz gesichert und verschlüsselt. Du kannst mit evenito die Registrierung und Kommunikation individualisierbaren, d.h. verschiedene Gästekategorien wie VIP oder Mitarbeiter einrichten. Du kannst die Lösung von evenito außerdem vollständig auf dein Corporate Design anpassen und so vor, während und nach deinem Event ein einzigartiges Markenerlebnis aufbauen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das Onboarding dauert etwa 2,5 Stunden. Danach unterstützen sie dich bei der Implementierung und Umsetzung von speziellen Anforderungen, Prozessen oder Funktionalitäten. Anschliessend kannst du die Event Management Software vollumfänglich nutzen.

Was kostet’s ungefähr?
Da es sich bei evenito um eine Individuallösung handelt, hängen die Kosten von der Teilnehmerzahl, Anzahl Events und deinen Anforderungen an die Individualisierung ab.

evenito Webevents
evenito Webevents

EventMobi

Ursprünglich als Event-App gestartet und umfangreiche Features für das Teilnehmermanagement inklusive Gamification nachgelegt hat das Team von EventMobi nun auch einen Rundum-Service für die Virtualisierung deiner Events auf den Markt gebracht. Die Komplettlösung von EventMobi umfasst u.a. Eventstrategie, Referentenmanagement, Produktion von Vorträgen, Live-Produktion und Support für deine Teilnehmer. Das Tool hat auch Networking-Funktionen, eine Social Wall sowie eine Präsentationsfläche für deine virtuellen Aussteller.

Besonders spannend finde ich die Einblicke in die Demo-Version von Go-Live.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Wenn’s eilt, geht’s in einigen Stunden. Besser wäre, du nimmst dir 2 Wochen Zeit für die Contentzulieferung und -einpflege.

Was kostet’s ungefähr?
Es kommt darauf an; rechne mit ca. 5.000 Euro inklusive Service.

virtuelle und hybride Event-Services von EventMobi
virtuelle und hybride Event-Services von EventMobi

Events66

Anders als die Anbieter expo-IP, meetyoo oder Völkel ITK bietet die Online-Plattform von Events66 eine Lösung für die virtuelle als auch die physische Veranstaltung. In der Events66 App oder auf der Events66-Webseite kannst du dein Event übersichtlich darstellen. Deine Daten pflegst du über das Events66 CMS ein. Du kannst es auch oder durch die Aussteller und Speaker einstellen lassen und dann freigeben. Das bedeutet für dich, dass du innerhalb weniger Minuten live bist. Du ersparst dir außerdem einen Grafiker, da Events66 nicht auf die bildliche Integration eines Messestandes setzt. Darüber hinaus kannst du die Events66 auch während deiner Veranstaltung als klassische Event-App oder Landing-Page nutzen.  Den Streaming-Anbieter für die Vorträge kannst du frei wählen. Eine Demo-Konferenz kannst du dir in der App “Events66” oder unter app.events66.com ansehen. Der Eventcode lautet: “demo“.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Sofort nachdem du die Daten hochgeladen und veröffentlicht hast, bist du online.

Was kostet’s ungefähr?
Das Standard-Event-Paket inklusive CMS und Stream-Launcher kostet 5.000 Euro. Die Erweiterung mit Teilnehmer-Features (Profile, Tickets, Chat, 1-1-Meetings, Lead-Contact-Scan) im Premium-Paket kostet 7.500 Euro. Weitere Features, inkl. eigener App, eigene Domain, Ticket-Provider-Anbindung etc. – auf Anfrage.  👉 zur digitalen und hybriden Plattform.

Events66 | digitale Eventlösung
Events66 | digitale Eventlösung

VOXR GoVirtual

VOXR* bietet ursprünglich eine Votinglösung für Veranstaltungen und mittlerweile auch eine virtuelle Präsenz für dein Event – unter dem Namen VOXR GoVirtual*. Das Besondere am Konzept: Dein Event wird deutlich verdichtet. Statt 8 Stunden nun nur noch 3 Slots á 60 Minuten. Aber die haben’s in sich. Nach dem Motto: Wer sitzt schon 8 Stunden lang vor einer eintönigen Videokonferenz haben sich die Macher von VOXR ein neues Konzept ausgedacht. Getreu dem Motto: Kurz schlägt lang und Abwechslung erfreut. So haben deine Redner nur noch 8 Minuten. Und das Konzept geht auf. Schau dir die Referenzen an und lass dich von VOX beraten, wann das auch für dein Event sinnvoll sein kann.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Binnen 3 Tagen. Aufwand für dich: 2 Mails. 2 Calls.

Was kostet’s ungefähr?
VOXR GoVirtual Now bis zum 27.3. kostet 7.800 Euro, VOXR GoVirtual Standard* für Events nach dem 27.3. kostet 9.800 Euro.

VOXR GoVirtual für digitale Events
VOXR GoVirtual für digitale Events
#eventprofs Wer sitzt schon 8 Stunden lang vor einer eintönigen Videokonferenz haben sich die Macher von VOXR ein neues Konzept ausgedacht. Mehr >>> Klick um zu Tweeten

Virtuelle Messe in der Game Engine

Den Digital Twin eines Messestandes habe ich dir in dem Artikel über AR- und VR-Lösungen schon einmal vorgestellt. Der Digital Twin ist die Premium-Lösung unter den virtuellen Messen, denn er kann deutlich mehr als nur die Marketing-Funktion erfüllen.

Du kannst damit deine Planungsprozesse optimieren und TOP-Entscheider früh und effizient in die Messe-Gestaltung einbeziehen. Vor der Messe kannst du auf deinen Auftritt darüber aufmerksam machen und während der Messe ist ein digitaler Zwilling eine attraktive Werbeplattform. Und wenn die Messe nicht stattfinden kann, ist er dein attraktiver Plan B. Egal ob auf dem Desktop, in der VR-Brille, in der Webinar-Präsentation, im virtuellen 1:1 Gespräch oder als virtueller Showroom für eine GreenScreen-Produktion. Was ein Digital Twin noch alles kann, erfährst du auf der Website von cueconcept.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das kommt ganz auf deine Wünsche und deine bereits vorhandenen Daten an.

Was kostet’s ungefähr?
Wie das bei einer Individuallösung so ist: Auch hier hängt es davon ab, was deine Anforderungen sind.


#eventprofs Der Digital Twin ist die Premium-Lösung unter den virtuellen Messen, denn er kann deutlich mehr als nur die Marketing-Funktion erfüllen. Klick um zu Tweeten

Virtuelle Messe in 3D

Camalot

Einen 3D-Messestand kannst du auch von Camalot erhalten und ihn in deine Event-Website einbinden. Dorthinein kannst du all deine Messe-Materialien wie pdf-Dateien oder Videos integrieren – ebenso wie eine Chatfunktion, einen Chatbot oder ein Kontaktformular. Messebesucher können den virtuellen Messestand auch auf mobilen Geräten betrachten. Darüber hinaus kannst du den 3D-Stand auch in der VR-Brille ansehen.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
In zwei bis drei Wochen steht der erste Stand. Danach kannst du noch weitere Inhalte einpflegen.

Was kostet’s ungefähr?
Abhängig von deinen Anforderungen.

rooom

Die virtuelle Messe in 3D, mit Videochat, Live-Sessions und Avataren – und das im do-it-yourself-Baukasten – von der rooom AG in Kooperation mit der plazz AG, die ich dir schon als Teilnehmermanagement-Tool vorgestellt habe. Dafür stellt dir rooom eine ganze Reihe an Templates zur Verfügung, die du nach deinem Geschmack und deinen CD-Vorgaben anpassen kannst. Sogar die Sprecher kannst du vorab fotografieren und realistisch in das 3D-Modell einfügen. Sie heben sich somit deutlich von den einfachen Avataren gängiger 3D-Konferenz-Tools ab.

Wie lange dauert’s bis du online bist?
Das hängt sehr von deinem gebuchten Messe-Paket ab.

Was kostet’s ungefähr?
Kleine Messestände gibt es schon ab 245 Euro plus einer monatlichen Gebühr von 29 Euro. Möchtest du Avatare integrieren, gibt’s das ab der Paketversion ‚Diamant‘ für 4.750 Euro plus monatlich 299 Euro. Eine Whitelabel-Lösung bietet dir room ab 29.900 Euro plus monatlich 899 Euro an.

Vuframe

Aus dem Hause Vuframe kommt ebenfalls eine Lösung, die 3D-Modelle deiner Produkte oder deines Messestandes realisieren kann. Nach eigenen Angaben eignet sich diese Lösung vor allem dann, wenn du Waren oder Maschinen vorstellen und vermarkten möchtest. Also eher keine Dienstleistungen wie Versicherungen. Mit Vuframe kannst du bzw. können deine Aussteller ihren Kunden ihre Produkte als interaktive, fotorealistische 3D-Modelle präsentieren – sogar in „Lebensgröße“ dank Augmented Reality. Oder auch wie Liebherr oder Conrad ganze Messestände in 3D abbilden.

Online-Messe produziert in euren Räumen

Eine weitere Variante, deine Messe und deine Message digital zu übertragen, ist die „Home Fair live„. Die Macher von LA CONCEPT und PR!ZM kommen dafür mit professioneller Messe-Kulisse zu dir ins Unternehmen, in deine Filiale, Werkshalle oder Lobby. Von dort aus übertragen sie einen zuvor gemeinsam konzeptionierten Livestream ins Internet mit den Features, die eine Online-Messe braucht: Chatfunktion, Aufzeichnung oder auch virtuelle Welten und 1:1 Meetings. Mehr dazu stelle ich dir im Blogbeitrag „Home Fair live – die inhouse produzierte Online-Messe“ vor.

#eventprofs Eine weitere Variante, deine Messe und deine Message digital zu übertragen, ist die 'Home Fair live'. Eine inhouse produzierte Messe – aus deinem Unternehmen, der Lobby oder der Werkshalle. Klick um zu Tweeten

Virtuelle Meetings dank Videokonferenzen und Konferenztool

Auch mit diesen Tools kannst du eine virtuelle Messe oder ein virtuelles Event planen und durchführen. Hierzu zähle ich die klassischen Meeting- und Webinar-Anbieter, die du bestimmt bereits kennst:

  • GoToMeeting oder GoToWebinar,
  • Adobe Connect
  • Skype,
  • Google,
  • Microsoft,
  • Circuit,
  • Zoom und viele weitere. Diese stelle ich dir im Blogbeitrag „beliebte Tools für Videokonferenzen“ ausführlicher vor.

Wenn du GoToWebinar nutzen möchtest, könnte für dich interessant sein, dass es dort seit Neuestem auch eine Paywall gibt. D.h. du kannst hochwertigen Content auch kostenpflichtig anbieten. Übrigens kann auch das Team rund um den in der MICE-Szene bekannten Contentproduzenten Michael Heipel bis zu 4 Kamerapositionen und Tonmixer an GoToWebinar anhängen. Das bedeutet für dich, dass du eine richtige Konferenzsituation online anbieten kannst.

👉 Mehr über ein Webinar und wie du es für dein (Event-)Marketing einsetzen kannst.

Wie du das mit Zoom umsetzen kannst, siehst du am Beispiel von “Tourismuszukunft”, welche kurzerhand ihren Part der ITB in die virtuelle Welt gebracht haben.

👇 So sieht der Tourismusblog ITB digital aus:

Tourismusblog statt ITB
Tourismusblog statt ITB

Meeting-Tool-Anbieter wie Google und Microsoft verschenken aus aktuellem Anlass ihre Konferenz-Tools. Wie du auch bei t3n nachlesen kannst, kannst du

  • bei Google jetzt kostenfrei Meetings mit bis zu 250 PAX durchführen und Videos für bis zu 100.000 Usern live streamen und die Daten in Google Drive speichern
  • und bei Microsoft die Premium Version von Teams ab sofort für sechs Monate kostenlos nutzen und so Meetings aufnehmen – inkl. 1 Terabyte Speicherplatz.
#eventprofs Meeting-Tool-Anbieter wie Google und Microsoft verschenken aus aktuellem Anlass ihre Konferenz-Tools. #godigital Klick um zu Tweeten

Live-Blogs

Was für reale Veranstaltungen gilt, gilt auch für die virtuelle Messe oder auch für “nur” geplante Veranstaltungen. Stelle den Content zusammen und berichte live darüber. Folgende Anbieter sind sehr bekannt und beliebt:

virtuelle Events so sieht ein Live-Blog aus
👆 virtuelle Events so sieht ein Live-Blog von Storytile aus

Anzeige
Augmented/Virtual Reality Manager/-in (IHK)

👇 zum DZT-Beispiel  und zum Twitter-Stream #DZTdigital | Zum Autor Günter Exel

virtuelle Alternative einer Messe dank wakelet
virtuelle Alternative einer Messe dank wakelet
#eventprofs Nutze auch Tools wie Wakelet für deine virtuelle Berichterstattung bzw. dein virtuelles Event. Ein tolles Beispiel ist @gntblive. Klick um zu Tweeten

Facebook Live

Auch das ist eine Möglichkeit, die du bestimmt schon kennst. Der enorme Vorteil: Es ist kostenfrei und sofort nach der Aufnahme auf Facebook online. D.h. auch für technisch Ungeübte sehr einfach umzusetzen. Klicke einfach auf der Facebook-Seite deines Unternehmens etc. auf “Live” und schon kann’s losgehen.

virtuelles Event mit Facebook LIVE
virtuelles Event mit Facebook LIVE

Was es für Facebook gibt, existiert auch schon bei LinkedIn. Allerdings noch nicht für alle und sofort. Du musst dich erst bei LinkedIn für die Live-Funktion bewerben.

Denke an das Marketing

Ohne Marketing läuft nichts! Bedenke diesen Aspekt, bevor du eine virtuelle Messe oder ein virtuelles Event planst. Frage dich kritisch: Ist dein E-Mail-Verteiler groß genug? Und auch DSGVO-konform? Hast du eine Website, auf der du bereits deine Besucher mit Hilfe des Facebook-Pixels, dem LinkedIn Insight Tag oder dem Google Analytics Tracking Code trackst? Dann stehen die Chancen sehr gut, dass du deine Zielgruppe auch erreichst.  Sowohl die, die bisher schon auf deiner Website waren als auch die LookAlikes. Also diejenigen, die deinen bisherigen Besuchern ähneln.

Hast du solche Tracking-Maßnahmen bisher nicht umgesetzt, bestimme in den Werbekanälen ganz klar deine Zielgruppe. Spitze zu, so weit es geht und für dich bezahlbar bleibt.

Übrigens bietet auch die Messe München digitales Marketing an: Trusted Targeting. Das ist für dich natürlich nur dann relevant, wenn deine Themen und Wunschkunden zu den Veranstaltungen der Messe München passen.

Und der Anbieter alivello kann für dich deine interne Selektion als Grundlage für eine Marketing Kampagne verwenden. Zielgerichtet bis auf die Ebene eines LinkedIn Profils. So weißt du schon vorher, wem die Werbekampagne ausgestrahlt wird. Du kannst mit dieser Methode bestehende Kunden aus deiner Datenbank auf der Businessplattform LinkedIn mit deiner online Event-Botschaft erreichen – und auch neue.

Diesen Part, also das Besucher-Marketing, hat bisher in der Regel der Messe- oder Eventveranstalter für dich übernommen. Gerade für KMU ohne große Verteiler kann das also eine Herausforderung sein. Falls du also kleinere Verteiler hast, brauchst du unbedingt einen Budgetposten für die Besucher-Akquise. Sonst kommt einfach keiner in deinen virtuellen Raum.

SEA und andere bezahlte Werbung für die virtuelle Messe
SEA und andere bezahlte Werbung für die virtuelle Messe
#eventprofs Ohne Marketing läuft nichts! 🚫 Bedenke diesen Aspekt, bevor du eine digitale Messe oder ein online Event planst. Klick um zu Tweeten

Denke an den Inhalt und an das passende Setting

Eigentlich müsste das ganz oben stehen, aber dann hättest du vielleicht gar nicht weiter gelesen. Wie immer, also auch bei realen Events brauchst du ein klares Ziel. Ein passendes Konzept und ein passendes Setting. So wie ein eingescanntes Fax noch lange kein digitalisierter Prozess ist, so ist ein digital abgebildeter Messestand oder eine Event-Bühne noch lange kein Erlebnis für deine Zuschauer. Überlege dir gut, z.B. auch mit Hilfe von Kommunikationsagenturen, was du sagen möchtest. Und wie du es dann technisch umsetzen möchtest. Hilfe dafür gibt’s z.B. von Caspari Consulting.

Anzeige
GetResponse Pro

Weitere Tipps

Vielleicht interessiert dich auch,

Dann schau in die hier verlinkten Blogartikel rein.

Wen könnte das noch interessieren? Sag's weiter oder speicher es für später:
Virtuelle Messe, virtuelles Event – so geht’s

6 Gedanken zu „Virtuelle Messe, virtuelles Event – so geht’s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.