Virtuelle Messestände mit viel Interaktivität – von roomskale

[Sponsored Post] Virtuelle Messestände erhältst du von vielen Anbietern. Manche davon sind besonders durchdacht, zum Beispiel die von roomskale. Mit denen können sich deine Teilnehmer Produkte in der 3D-Welt anzeigen lassen, die Produkte testen sowie mehr Infos dazu herunterladen. Außerdem können sie mit euren Vertrieblern direkt ins Gespräch kommen, z.B. via Videochat. Und das aus meiner Sicht Beste dabei: Sie können sie direkt kaufen. D.h. du kannst sogar einen Shop in deinen virtuellen Messestand einbauen. Wie das aussieht und was du außerdem umsetzen kannst, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Virtuelle Messestände – Features von roomskale

Von roomskale erhältst du interaktive, individuell gestaltete virtuelle Messestände. Diese sind jederzeit zugänglich, wenn du das möchtest. So kannst du die Reichweite deiner virtuelle Messe noch einmal deutlich verlängern.

Virtuelle Messestände von roomskale:

  • sind 24/7/365 erreichbar
  • inklusive 1:1 Videochats
  • kannst du mit weiteren Kommunikationsdiensten wie Messenger, Chatbots & Co. befüllen
  • integrieren Videos
  • zeigen Produkte – sogar als 3D-Modelle
  • beinhalten Links zu deinen Social-Media-Kanälen
  • haben zusätzlich zur First-Person-Perspektive eine klare Navigation
  • sind im Browser erlebbar – egal ob Desktop, Tablet oder Smartphone
  • sowie durch eine VR-Brille erlebbar.

Wie kannst du dir das konkret für deine virtuelle Messe vorstellen? Das will ich dir am Beispiel der Gastroback zeigen. Stell dir das dann einfach angepasst auf dein Online-Vorhaben vor.

#eventprofs Von roomskale erhältst du interaktive, individuell gestaltete virtuelle Stände oder Showrooms. #onlinemesse Klick um zu Tweeten

Der virtuelle Messestand Gastroback

Den virtuellen Messestand der Gastroback kannst du in 3D erleben. Für Ungeduldige ein Hinweis vorab: Ja, das lädt ein wenig, dann bist du jedoch sofort startklar.