Virtuelle Stadtführung: live und perfekt für dein Online-Event

[Sponsored Post] Hast du dich schon einmal gefragt, wie du dein Online-Event noch ein wenig lebendiger gestalten kannst? Vielleicht brauchst du mal eine richtig gute Idee für dein Rahmenprogramm oder in der Pause. Eine grandiose Sache: Eine virtuelle Stadtführung. Neulich habe ich selbst an so einer teilgenommen und kann sie dir wärmstens empfehlen. Sogar durch Städte, die du schon kennst. Hauptsache, es ist gut gemacht. Und die live Touren von cpb sind es auf jeden Fall. Neugierig? Dann lies unbedingt weiter.

virtuelle Stadtführung für Online-Events | cpb
virtuelle Stadtführung für Online-Events | von und mit cpb

Wie läuft eine virtuelle Stadtführung ab?

Das ist sehr einfach und zugleich großartig und vor allem LIVE.

Nach der Anmeldung erhalten deine Teilnehmer die Zugangsdaten für eine Videokonferenz, z.B. in Zoom. Sobald sie sich zuschalten, sind sie live bei der virtuellen Stadtführung dabei. Diese startet an dem vereinbarten Platz in Berlin, Frankfurt oder München. Und los geht’s. Die Stadtführerin bzw. der Stadtführer nimmt deine Teilnehmer live, und mit Kamera und Profi-Mikrofon ausgerüstet, mit auf die Reise durch das Stadtviertel und erzählt währenddessen spannende Geschichten und Anekdoten über die Gebäude, Denkmäler, Parkanlagen, Kneipen und vieles mehr. Zeitgleich wird er oder sie von einer zweiten Person begleitet. Diese hat ein paar Dokumente mit Bildern und Skizzen dabei und hält sie in passenden Momenten ebenfalls in die Kamera. Ganz so wie du es von einer Stadtführung in der physischen Variante kennst.

Service und Support live aus dem Office

Außerdem ist aus dem Team von cpb jemand live aus dem Office zugeschaltet und betreut sowohl den Live-Chat als auch die Kommunikation zwischen den Teilnehmern und dem Live-Guide. Warum? Weil das für einen Tourguide, der oder die schon die Kamera trägt und sich auf seine Geschichte konzentriert, einfach zu viel wäre. Außerdem sieht man die Kommentare einfach nicht. Ja, man könnte drauf klicken, aber das lenkt ab und führt zu “Leerlauf” für die anderen Teilnehmer. Kann ich dir aus eigener Erfahrung berichten. Darüber hinaus recherchiert die Person im Office Informationen zu gerade besprochenen Themen oder Fragen. Die tauchen immer auf. Toll, wenn diese in Echtzeit beantwortet und sogar über Bilder oder Webseiten ganz einfach via Screensharing eingeblendet werden können.

Interaktiv mit dem Live-Guide

Der oder die Stadtführerin hält unterwegs immer wieder einmal an bekannten Gebäuden oder Denkmälern an und berichtet über diese genauer. Außerdem können die Teilnehmer deiner virtuellen Stadtführung an diesen Stellen besonders gut Fragen stellen – auch mit zugeschaltetem Ton und/oder Bild. Das macht die Tour noch lebendiger.

Tipp für mehr Interaktion mit dem Live-Guide: Wenn du möchtest, dass deine Teilnehmer möglichst viele Fragen stellen und auch untereinander mitbekommen, wer da virtuell gerade mitläuft, dann bitte deine Teilnehmer ihre Kameras anzuschalten. Das macht das Erlebnis noch lebendiger als wenn alle auf ein paar schwarze Videokacheln schauen. Natürlich muss das zu deiner Zielgruppe passen. Je vertrauter diese ist, desto eher sollten die Videobilder anbleiben.

Was macht die virtuelle Stadtführung von cpb so großartig?

Wie schon verraten, habe ich neulich selbst an so einer virtuellen Stadtführung durch Berlin teilgenommen. Und obwohl ich in der Stadt ganze 18 Jahre gewohnt und gearbeitet habe, wusste ich vieles von dem, was die Stadtführerin erzählt hat, nicht. Außerdem war es wirklich kurzweilig gemacht. Hut ab an die Touristenführerin. Neben der grandiosen Erzählerin sorgen auch die Touren abseits der ausgetretenen Touristenwege dafür, dass jede·r bei den Touren etwas Neues über die Stadt oder das Stadtviertel kennen lernen kann.

Darüber hinaus empfand ich die Live-Zuschaltung von Tanja Szymansky als echte Bereicherung. Ihre Live-Recherchen und Chat-Betreuung führten noch einmal zu einem individuelleren und lebendigeren Erlebnis.

Kurzum: Virtuelle Stadtführungen von cpb sind live, echt und individuell. Kein vorgefertigtes Video, dass man beliebig oft abspielen (lassen) kann. Keine unpersönliche 3D-Welt. Sondern viel Herzblut und Insiderwissen.

Wofür eignet sich eine virtuelle Stadtführung besonders?

Eine virtuelle Stadtführung ist eine hervorragende Ergänzung für dein virtuelles oder hybrides Event:

  • als Rahmen- oder Abendprogramm – z.B. für Messen oder Kongresse
  • für eine kurzweilige Mittagspause
  • als Networkingerlebnis
  • für ein lebendiges Teamevent
  • oder auch integriert in ein größeres Teammeeting
  • ebenso für Gruppen oder im Freundeskreis

Gerade in Zeiten, in denen Teilnehmer nicht (alle) anreisen können, bietest du dennoch ein live stattfindendes Event. Das verbindet deine Teilnehmer untereinander, macht Lust auf die Stadt, die Location oder die Umgebung und sorgt dafür, dass die Menschen beim nächsten Mal dort gern wieder persönlich hinkommen. Außerdem bleibst du so im Kontakt mit deiner Zielgruppe oder tust deinen Mitarbeitern oder Mitglieder etwas Gutes.

Das sagen andere über die virtuellen Stadführungen mit cpb

Wir haben mit unseren Seminargruppen sowohl die Streetart Tour durch Berlin Kreuzberg, als auch die Studiotour absolviert. Beide Touren kamen bei den Seminarteilnehmer*innen sehr gut an. Es war lebhaft gestaltet, gut verständlich und sehr informativ. Selbst die Teilnehmer*innen die vorher noch nicht viele Berührungspunkte mit Streetart hatten, fanden die Touren super und haben zurück gemeldet, dass der Blick für Streetart geschärft wurde und Interesse geweckt wurde. Wir können beide Touren wärmstens empfehlen!

Marcel Limburg, Diakonie Hamburg

 

Die Köpfe hinter den virtuellen Stadtführungen von cpb

Wer steckt eigentlich hinter der Idee und den grandiosen virtuellen Stadtführungen durch Berlin, München oder Hamburg? Die Eventagentur cpb culturepartner berlin GmbH, auch bekannt mit dem Markennamen “art:berlin”, mit ihren beiden Gründerinnen Tanja Szymansky und Sabine Greiner sowie ihrem Team und zahlreichen super engagierten Stadtführer·innen. Mit ihrem Faible für hochwertige Incentives digitalisieren sie jetzt, was sie schon immer gemacht haben: Individuelle und hochwertige Führungen an sehenswerte und spannende Orte.
Bei einer virtuellen Stadtführung mit cpb ist stets ein Team von 2 bis 4 Leuten dabei und sorgt dafür, dass diese ein echtes Erlebnis werden. Übrigens: Bald gibt es die Touren dank des exzellenten Netzwerkens der Gründerinnen auch Deutschlandweit.

Fazit

Eine virtuelle Stadtführung mit cpb ist ein echtes Erlebnis – sowohl für Teamevents als auch als Rahmen- oder Abendprogramm für deine virtuellen Events. Ausgestattet mit einem Mikro, einer Kamera und einer Menge Insider-Wissen führt ein Live-Guide deine Teilnehmer durch spannende Städte, Stadtviertel oder hin zu historischen Plätzen. Eine lebendige Art, deine Teilnehmer einzubinden und sogar den Austausch untereinander zu fördern.

Kontakt

Tanja Szymansky M.A., CEO, founder
cpb culturepartner berlin GmbH
Ihr Motto: Jede cpb-Führung kann exklusiv ONLINE für deine Gruppe stattfinden.
👉 Schau dir die Touren gleich an.

Virtuelle Stadtführung: live und perfekt für dein Online-Event