Vorträge halten – das kannst auch du

Kennst du das? Du sollst einen Vortrag über euer Produkt, eure Dienstleistungen oder zu einem bestimmten Thema halten? Und irgendwie würdest du ja schon gern, aber da ist dieses Lampenfieber und die Ungewissheit. Bin ich gut genug? Weiss ich genug? Was, wenn Fragen kommen, die ich nicht beantworten kann? Vorträge halten kannst du lernen. Und das Gute vorab: Auch wenn du keine Rampensau bist. Mehr darüber und über ihren Werdegang von der Eventmanagerin zur Vortragscoachin verrät dir hier Kerstin Hoffmann-Wagner.

Kerstin, fangen wir mal von vorn an. Du warst auch mal Eventmanagerin und hast dich dann vor fast 7 Jahren entschieden, dich selbständig zu machen. Warum eigentlich und womit?

Kerstin Hoffmann-Wagner
Kerstin Hoffmann-Wagner

Nach fast 12 Jahren im Eventmanagement eines großen Finanzunternehmens habe ich mit damals zwei kleinen Kindern nach Möglichkeiten gesucht, Beruf und Familie für mich besser vereinbaren zu können. Selbstständigkeit bietet genau dafür viele Chancen.

Also habe ich mich noch als Trainerin ausbilden und zertifizieren lassen und bin dann als Eventberaterin und Trainerin in die Selbstständigkeit gestartet. Mit meinem Angebot habe ich seinerzeit vor allem mittelständische und kleine Unternehmen angesprochen, die keine eigenen Eventexperten im Unternehmen haben. Hier habe ich mit meinem Know-How unterstützt und sie bei ihren Fachevents oder Messeauftritten begleitet.

Und jetzt hängst du die Eventberatung an den Nagel, richtig? Warum eigentlich?

Ja, so kann man das sagen. Allerdings mit einer wichtigen Einschränkung: Mein Beratungsangebot für den Bereich Barrierefreie Events und Messen, das ich ja gemeinsam mit einer wunderbaren Kooperationspartnerin anbiete, gibt es auch weiterhin.

Die Eventberatung aus meinem Angebot zu nehmen ist zum einen eine Folge veränderter Marktbedingungen. Viele Unternehmen setzen ihre Budgets nicht mehr in professionelle Beratung und Begleitung im Eventbereich ein. Obwohl der Bedarf zweifelsohne auch weiterhin vorhanden ist. Aber Märkte und Kundenverhalten ändern sich und als Selbstständige muss ich hier agil bleiben und reagieren. Zum anderen waren es bei mir persönliche, vor allem gesundheitliche Gründe, die mich dazu gebracht haben, mein Business komplett zu hinterfragen und auf den Prüfstand zu heben.

#eventprofs Viele Unternehmen setzen ihre Budgets nicht mehr in professionelle Beratung und Begleitung im Eventbereich ein. Obwohl es zweifelsohne Bedarf gibt. Sagt @HoffmannEvent 👇👇👇 Klick um zu Tweeten

Und was machst du stattdessen?

Als Konsequenz fokussiere ich mich nun auf das, für das ich die letzten Jahre überwiegend gefragt und gebucht worden bin: Vorträge und Trainings. Und die Kombination aus beidem ergibt das Neue in meinem Angebot: Vortragstrainings und -coaching. Vom Eventthema trenne ich mich übrigens nicht ganz: Es wird auch weiterhin Seminare zu Eventthemen geben.

Das find ich super! Vortragscoaching! Wie bist du darauf gekommen?

Nach fast 20 Jahren Zusammenarbeit mit Rednern, u.a. aus Politik und Wirtschaft, war es fast zwangsläufig Zeit, all die gesammelten Erfahrungen nun weiterzugeben. Aber auch meine eigene Vortragstätigkeit auf der Bühne seit fast 7 Jahren bietet eine Menge an Know-how, das weitergegeben werden will.

Vorträge halten kann man lernen

Wie läuft so ein Coaching ab?

Zum einen biete ich offene Trainingsprogramme an. In einer kleinen Gruppe zeige ich, welches die Erfolgsfaktoren wirksamer Vorträge sind, gebe natürlich viele Tipps zum Redeaufbau, zu Rhetorik und Auftritt, aber auch zum Umgang mit Lampenfieber. Wer gezielt mit mir an einem konkreten Vortrag oder konzentriert an seinen Vortragsfähigkeiten arbeiten möchte, für den biete ich Einzel-Coachings an.

Wann bin ich die/der Richtige für dein Angebot?

Ich spreche sowohl Einsteiger an, die ihren ersten Vortrag vor sich haben und Input benötigen, wie sie ihr Publikum, ganz gleich ob bei einer Veranstaltung, im Unternehmen oder vor Investoren, überzeugen. Aber auch erfahrene Redner sind bei mir richtig. Gemeinsam mit ihnen arbeite ich an konkreten Fragen der Wirksamkeit in ihren Vorträgen – wer mag auch mit der Kamera, um sich selbst besser einschätzen zu können.

Vorträge üben mit Kamera

Ist dein Angebot explizit für Vortragsredner in der MICE-Branche ausgerichtet oder ist das davon unabhängig?

Da ich die MICE-Branche durch die vielen Jahre so gut kenne, sind mir Redner aus dieser Branche sicher besonders nahe. Aber letztlich geht es in allen Vorträgen, ganz gleich, welches Thema und welche Branche betreffend, um das Gleiche: Um Wirksamkeit, um Überzeugungskraft und um Rhetorik. Insofern bin ich auf keine Branche festgelegt.

Hast du für meine Leser jetzt schon einen Tipp, wie sie gute Vorträge halten?

Vorbereitung ist alles

Sie ist die Basis dafür, dass wir uns sicher fühlen können während unseres Vortrags. Mit halbherzigem Wissen oder einer “wird-schon-gutgehen”-Einstellung werden wir niemanden begeistern, geschweige denn überzeugen.

Vorträge vorbereiten ist wichtig

Bleib authentisch

Gerade leise Menschen denken häufig, dass man nur als “Rampensau” erfolgreich auf der Bühne erfolgreich kann. Das ist nicht so. Wenn wir unsere eigenen Stärken erkennen und einsetzen, sind wir authentisch – einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren wirksamer und erfolgreicher Vorträge.

#eventprofs Einen Votrag halten kannst du lernen. 🗣🗣🗣 Und das Gute vorab: Auch wenn du keine Rampensau bist. Mehr Tipps gibt dir @HoffmannEvent 👉 Klick um zu Tweeten

Bändige Dein Lampenfieber

Lampenfieber ist normal und sogar hilfreich. Es sorgt dafür, dass wir hellwach und aufmerksam sind und zeigt, wie ernst wir die Vortragssituation nehmen. Doch es kommt auf die richtige Dosierung an und daran können wir arbeiten, damit wir die Situation zu jeder Zeit in der Hand behalten.

#eventprofs Lampenfieber ist normal und sogar hilfreich. Es sorgt dafür, dass wir hellwach und aufmerksam sind. Sagt @HoffmannEvent und gibt weitere Tipps für deine Vorträge oder Referentenwahl 👇👇👇 Klick um zu Tweeten

Und andersherum: Wie erkenne ich einen guten Redner für meine Veranstaltung?

Vorbereitet

Ein guter Redner ist immer top auf sein aktuelles Publikum und den momentanen Vortrag vorbereitet. Das heißt, der Vortrag, die Präsentation sind auf die spezielle Zielgruppe im Saal abgestimmt. Also kein Vortrag “von der Stange”, der gestern in New York, heute in Frankfurt und morgen in Barcelona gehalten wird und bestückt mit den immer gleichen Folien…

Empathisch

Gute Redner fühlen ihr Publikum, stimmen sich auf die Menschen vor ihnen ein. Sie nehmen Stimmungen und Fragen auf und reagieren darauf. Das macht sie sympathisch und glaubwürdig.

Auf den Punkt

Jeder von uns kennt sicher Beispiele von Rednern, die schlichtweg nicht mehr aufhören wollen zu reden. Wer gut vorbereitet ist, überzieht seinen Vortrag nicht um 30 Minuten, sondern stimmt seinen Redeaufbau genau auf die Gegebenheiten ab.

Mehr Tipps für Vorträge gibt es in meiner dreiteiligen Blogserie “Bereit für die Bühne”.

gute Vorträge bleiben im Zeitrahmen | Zeitmanagement

Und eine noch ganz andere Frage: Wann wird’s Zeit, den eigenen Beruf als Eventmanager zu hinterfragen und vielleicht als Speaker oder Berater in der Branche neu zu starten?

Das ist eine schwierige Frage, in die ganz viele individuelle Faktoren hineinspielen. Ich habe für mich seinerzeit folgende Frage gestellt: Ich kann die Gegebenheiten im derzeitigen Job nicht ändern, also was kann ich selbst verändern, damit ich zufriedener bin?

Es muss sicher nicht jeder Eventmanager irgendwann als Berater oder Speaker tätig werden – das ist auch eine Frage der persönlichen Neigung. Aber sich dann und wann die Frage nach dem Warum und der Sinnhaftigkeit der eigenen Tätigkeit zu stellen, schadet nie. Wenn die Antwort unbefriedigend ausfällt, sollte man nach Stellschrauben suchen, an denen man zur Verbesserung drehen kann. Manchmal hilft es auch, sich außerhalb des Jobs neue Ziele zu suchen – über eine Weiterbildung, ein Netzwerk oder was auch immer.

Aber ich glaube, dass diese Fragen tatsächlich nicht auf den Beruf des Eventmanagers begrenzt sind, sondern jeden Menschen zu einem gewissen Zeitpunkt erreichen.

#eventprofs Wann wird’s Zeit, den eigenen Beruf als Eventmanager zu hinterfragen? Antwort gibt @HoffmannEvent 👍 >>> Klick um zu Tweeten

Zeit für VeränderungZeit für Veränderung

Über die Interviewpartnerin

Kerstin Hoffmann-Wagner begann 2000 im Eventbereich zu arbeiten. Bis 2012 war sie als Projektleitung und Senior-Referentin in einem Großunternehmen der Finanzbranche tätig, bevor sich die studierte Kulturmanagerin 2012 als Trainerin, Eventexpertin und Speaker selbstständig machte. Heute bietet sie Trainings und Seminare zu Vorträgen, Präsentation und Eventmanagement an. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Wirksamkeit für Vorträge, allgemeine Eventthemen und insbesondere Barrierefreiheit und Inklusion für Events und Messen.

 

>>> Zur Website: www.hoffmannevent.de


PS: Hier erfährst du, wie du gute und viele Referenten dank eines Call for Papers findest.

Rate this post
Wen könnte das noch interessieren? Sag's weiter oder speicher es für später:
Vorträge halten – das kannst auch du

Ein Gedanke zu „Vorträge halten – das kannst auch du

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.